Tagebuch

Archiv: kooperation

Die Sparkasse Schwaz als treuer Begleiter der Hospizbewegung im Bezirk

3. Juli 2020 | von

Die Sparkasse Schwaz bleibt auch in schwierigen Zeiten ein treuer Begleiter der regionalen Hospizteams. „Die Hospizbewegung ist auf Unterstützung angewiesen. Mit der Sparkasse Schwaz haben wir einen Partner gefunden, auf den wir uns auch in Zeiten des Coronavirus verlassen können“, sagt Vereinsvorsitzende Marina Baldauf: „Damit können wir die ehrenamtliche Hospizarbeit auch in diesem Jahr gut weiterführen.“

Weiterlesen

„… und plötzlich ist alles anders“

25. September 2014 | von

Unter diesem Titel hat der ehrenamtliche Besuchsdienst in Kooperation mit dem Sozialsprengel Längenfeld am Dienstag, den 23.09.2014 im Raikasaal in Längenfeld eine Veranstaltung organisiert.

Weiterlesen

Wir sagen Danke – Sparkasse Kufstein

12. Mai 2014 | von
Sparkasse Kufstein

Mag. Alois Loder (rechts) und Daniela Bucher (2.v.l) freuen sich gemeinsam mit DGKS Sabine Zangerl (2.v.r.) und Mag. Urban Regensburger (links) über die Verlängerung der Sponsoringvereinbarung der Sparkasse Kufstein mit der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft.

Weiterlesen

Vortrag: Umgang mit Krisen und Notfällen am Lebensende

3. Februar 2014 | von

Am 31.01.2014 um 19.30 Uhr fand in der Krankenpflegeschule Schwaz ein interessanter Vortrags- und Diskussionsabend zum Thema „Planung für das Lebensende“, den die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft in Kooperation mit dem BKH-Schwaz organisierte, statt.

Weiterlesen

Caritas Vorarlberg besuchte Hospiz- und Palliativstation Innsbruck

8. September 2011 | von

Eine Delegation der Caritas Vorarlberg besuchte am Mittwoch, 9. September 2011 die Hospiz- und Palliativstation Innsbruck. Karl Bitschnau (GF Hospizbewegung Vorarlberg), Peter Klinger (Caritasdirektor), Elmar Simma (Caritasseelsorger) und Architekt Gunter Wratzfeld holten sich Anregungen für die Weiterentwicklung der Hospizbewegung in Vorarlberg.

Weiterlesen

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen