Ein Fundament, das trägt

4. Mai 2021 | von

Gerade in Zeiten großer Veränderung, Unsicherheit und Orientierungslosigkeit kann es helfen, sich des Fundaments der Hospizbewegungen zu erinnern.

Aus einem Vortrag von Hildegard Teuschl CS in Graz am 20. Januar 2007. Hildegard Teuschl war Pionierin der Hospizbewegung in Österreich. Sie starb 2009 im CS Hospiz am Rennweg in Wien.

Hospiz- und Palliativbetreuung dient der Verbesserung der Lebensqualität von Patient*innen und ihren Angehörigen, die mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung konfrontiert sind. Dies geschieht durch Vorbeugung und Linderung von Leiden, durch frühzeitiges Erkennen und professionelle Behandlung von Schmerzen und anderen Problemen physischer, psychischer und spiritueller Natur (WHO 2002).

Hospiz und Palliative Care …

… bejahen das Leben und sehen das Sterben als einen normalen Prozess,

… wollen den Tod weder beschleunigen noch hinauszögern,

… bieten Unterstützung, um so gut wie möglich bis zum Tod zu leben,

… begleiten die Angehörigen während der Erkrankung der Patient*innen und in der Trauerphase.

Hospiz und Palliativ Care brauchen …

… Menschen, die wach sind, für das Unvorhergesehene. Sie planen den Tag, aber rechnen damit, dass nicht alles nach Plan verläuft: Leben und Sterben bringen Unerwartetes mit sich,

… Menschen, die eingefahrene Geleise verlassen können, weil sie offen sind für das andere, Ungewohnte und Fremde,

… Menschen, die im Engagement für andere die Balance zwischen hilfreicher Nähe und heilsamer Distanz finden können,

… Menschen, die immer wieder in die Stille gehen, um Situationen zu erfassen und zu verarbeiten. Um innere Regungen wahrzunehmen und Gefühle zu differenzieren und Visionen zu entwickeln,

… Menschen, die Versöhnung suchen und stiften.

 

Hier können Sie die neue Ausgabe der Vereinszeitung „Sonnenblume“ als PDF herunterladen!

Jetzt online spenden und eine liebevolle Begleitung schenken! Vielen Dank!

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Arbeit:
Hier können Sie sich anmelden!

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen