Berührend, beeindruckend, ein besonderer Abend …

16. Oktober 2019 | von

… eben ein Hospiz-Theaterabend zum Welthospiztag am 11. Oktober 2019 in Wenns.

Langsam füllt sich der Mehrzwecksaal am Freitag, 11.10.2019 in Wenns. Viele sind gekommen, ca. 120 Menschen sind der Einladung gefolgt, mit uns den Hospiztag zu erleben.

Nach einer kurzen Begrüßung, einer Danksagung an den Galli-Verlag für die großzügige Unterstützung und ein paar informativen Worten von Angelika Heim startet das Theaterstück. „Und es ist gut“. In der Hauptrolle Brigitta Aichner und Thomas Widemair. Ob es wirklich gut sein kann, wenn ein Leben zu Ende geht. Eindrucksvoll erleben wir die 5 Phasen des Sterbens um am Schluß tief betroffen und demütig zu sehen, wie der Tod ganz freundlich die Sterbende in ihre Arme nimmt. Und dann ist es erst einmal still… so still, dass die Betroffenheit aber auch die Würde und Wertschätzung in diesem Moment zum Greifen spürbar ist.

Erst als die Schauspieler noch einmal auf die Bühne kommen setzt der Applaus ein. Dafür dann aber umso kräftiger.

Nach einer kurzen Einleitung und Vorstellung der einzelnen Personen lädt das Hospizteam Pitztal zum Podiumsgespräch. Das neu gegründete Palliativteam von Imst-Landeck mit OA Dr. Stefan Matthies beantwortet dabei ganz gezielt alle Fragen rund um die Palliativ-Versorgung und stellt auch klar ihre Aufgaben und Ziele vor. Dass das Hospizteam Pitztal dabei eine gute Ergänzung sein kann, wird an diesem Abend wohl vielen klar.

Auch das anschließende Buffet kann sich sehen lassen und läßt kaum einen (Essens)-wunsch offen. Dass dadurch die Pitztaler näher zusammenrücken und Platz für Gespräche bietet, freut das Hospizteam Pitztal besonders. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die auf eine Wiederholung hofft.

Susanne Partoll, Hospizteam Pitztal

Jetzt online spenden und eine liebevolle Begleitung schenken! Vielen Dank!

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Arbeit:
Hier können Sie sich anmelden!

Fotos: Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen