Statement der Vorsitzenden

Gut gelandet mit dem Blick nach vorn

Ein Jahr ist vorüber, seit wir in unser neues Hospizhaus eingezogen sind. Vieles haben wir im Vorfeld besprochen, diskutiert, bedacht. Mit großer Sorgfalt wurde geplant. Dennoch war nicht alles vorhersehbar und berechenbar. Ein solch großer Schritt ist immer auch mit Verunsicherungen für das ganze Team verbunden. Inzwischen sind wir im neuen Haus in Hall gut gelandet. Mein Dank gilt allen hauptamtlichen MitarbeiterInnen und ehrenamtlichen BegleiterInnen, die diese herausfordernde Zeit mit all ihrem Engagement mitgetragen und unterstützt haben.

Im Haus zusammengekommen

Für unsere PatientInnen ist es ein großer Vorteil, dass wir nun alle Angebote, die Palliativstation, das Mobile Palliativteam, das Tageshospiz und die Ambulanz an einem Ort, unter einem Dach zusammengeführt haben.

Die Vision, eine Feuerstelle für die Hospizidee zu schaffen, ist aufgegangen. Die Weiterbildungsangebote unserer Akademie werden gut angenommen, und so vermehrt sich das Wissen um die Betreuung am Lebensende im ganzen Land. Unser Haus ist zunehmend auch ein Begegnungsort für interessierte Menschen, die die Möglichkeit wahrnehmen, in unserem von Ehrenamtlichen betreuten Café zu verweilen und sich über die Arbeit der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft zu informieren.

Veränderung nach Innen und Außen

Ich habe den Eindruck, dass diese äußeren Veränderungen auch mit uns innen etwas gemacht haben. Sie haben uns „HospizlerInnen“ als Gemeinschaft nach innen noch mehr zusammengeschweißt und wir dürfen mit Freude erleben, dass der Hospizgedanke auch draußen, also in der Bevölkerung lebt und fest verankert ist.

Ein großer Dank den SpenderInnen

Dies alles haben wir nicht nur dem leidenschaftlichen Engagement der vielen Haupt- und Ehrenamtlichen zu verdanken, sondern auch den vielen SpenderInnen, die uns mit ihrer Unterstützung über die Jahre die Treue halten und uns den Auftrag erteilen, uns für sterbende und schwer kranke Menschen einzusetzen. Dieser Auftrag motiviert uns immer wieder aufs Neue. Nachdem nun ein großer Schritt getan ist, geht es darum, unsere Arbeit weiter zu vertiefen und Ziele für die nächsten Jahre zu erarbeiten. Die Arbeit geht nicht aus, die Motivation, Gott sei Dank, auch nicht.

Für all das kann ich nicht oft genug meinen Dank aussprechen.

Ihre Elisabeth Zanon, ehrenamtliche Vorsitzende Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

Hier können Sie den aktuellen Jahresbericht als PDF herunterladen!

Jetzt online spenden und eine liebevolle Begleitung schenken. Vielen Dank!

Foto: Tiroler Hospiz-Gemeinschaft/Gerhard Berger