Tagebuch

Archiv: engel

Innehalten – Engel

23. Januar 2021 | von

Engel

Engel werden

Weiterlesen

Innehalten im Advent

24. Dezember 2020 | von

Es muss nicht ein Engel mit Flügeln sein.
Aber es muss jemand sein,
der dir sagt: „Fürchte dich nicht, ich bin da“.

Weiterlesen

Engel des Segnens

23. Dezember 2020 | von

Keine Sorge: die Hausbrandmeldeanlage ist ausgeschaltet, wenn wir – Werner Mühlböck, Geschäftsführer der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft, und ich – heute Vormittag mit Weihrauch und Weihwasser durchs Hospizhaus gehen.

Weiterlesen

Engel der Langeweile

21. Dezember 2020 | von

Langeweile scheint vielen Menschen im Advent und in der Weihnachtszeit abhanden gekommen zu sein. Sogar dieses Jahr erzählen mir Bekannte und Freundinnen, dass sie im Stress sind und noch dieses und jenes erledigen „müssen“. Ich habe eigentlich gedacht, es gibt weniger Stress und mehr Entspannung, wenn wir weniger Möglichkeiten haben, unterwegs zu sein.

Weiterlesen

Engel der Inspiration

17. Dezember 2020 | von

Inspiration kommt von inspirare, was einhauchen, beleben, einflößen, erregen, begeistern, entflammen bedeuten kann. Ich denke, durch die Medien und aus dem eigenen Leben kennt jede*r
von uns viele Menschen, die möglicherweise inspirierend sind, spontan fallen mir ein: Michelle Obama, White Eagle, Emmanuelle Cinquin, Nick Vujicic, die eigene Großmutter, der Nachbar…

Weiterlesen

Stolperengel

8. Dezember 2020 | von

„Agentur für Engel“ steht auf dem Schild. Schlicht und pragmatisch hat es jemand mit zwei Schrauben an die Wand gebracht. Im Treppenhaus riecht es nach scharfem Putzmittel. Die Agentur befindet sich im dritten Stock.

Weiterlesen

Engel der Ausgeglichenheit

7. Dezember 2020 | von

Eine Stimme ruft:
In der Wüste bahnt  den Weg des HERRN,  ebnet in der Steppe  eine Straße für  unseren Gott!

Jedes Tal soll  sich heben,
jeder Berg und Hügel  sich senken.

Was krumm ist,  soll gerade werden,  und was hüglig ist,  werde eben.

(Jesaja 40,3-4)

Weiterlesen

Engel des Staunens

4. Dezember 2020 | von

Es liegt eine große Kraft im Staunen. Staunen, sich wundern ist allerdings ein Risiko. Wer staunt, steht erst einmal da: mit aufgerissenen Augen, offenem Mund, hängenden Schultern, erstarrt, gelähmt, eingebremst, im ersten Moment vielleicht auch erschrocken.

Weiterlesen

Engel des Kindseins

2. Dezember 2020 | von

Monika, eine Kollegin in der Pflege, ist stolze Oma. Kürzlich zeigte mir sie von ihrem Handy aus ein zu Herzen gehendes Video. Zu sehen ist ihre zweijährige Enkelin.

Weiterlesen

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen