Stimmen aus dem Hospiz – Andrea Scharmer

30. August 2021 | von

Herr W., 80 Jahre, war nach der Diagnosestellung Bauchspeicheldrüsenkrebs in der Palliativambulanz und im Tageshospiz betreut worden. Nachdem sich sein Gesundheitszustand verschlechterte, bat uns seine Lebensgefährtin um eine Palliativvisite. Herrn W. plagten starke Übelkeit und Schmerzen.

Wir veränderten die Schmerztherapie. Auch das Thema Sterben sprachen wir an. Herr W. meinte: „Wenn ich noch stärker wäre, würde ich in die Schweiz fahren, dann könnte ich mir den Rest sparen.“ Wir einigten uns, den Weg dennoch gemeinsam mit intensiver Betreuung zu Ende zu gehen. Bei einem abschließenden Hausbesuch nach seinem Tod erzählte seine Lebensgefährtin, dass „beide froh waren, den Weg fertig gegangen zu sein, und dass es gar nicht so schwer war.“

Andrea Scharmer, Ärztin Mobiles Hospiz- und Palliativteam

 

Hier können Sie den Jahresbericht 2020 als PDF herunterladen!

Jetzt online spenden und eine liebevolle Begleitung schenken! Vielen Dank!

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Arbeit:
Hier können Sie sich anmelden!

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen