Schenken Sie Hoffnung

14. Januar 2019 | von

„Es war eine meiner besten Entscheidungen, hierher ins Hospiz zu kommen“, erzählt Günther. „Leicht war es aber nicht, mich an den Gedanken zu gewöhnen.“

Zwischen seinen Sätzen macht Günther lange Pausen. Bevor er auf der Palliativstation aufgenommen wurde, hatte er eine schwierige Zeit. „An einigen Tagen hatte ich das Gefühl, dass ich einfach nicht mehr kann. Mit der Zeit wurde das Hospiz mein Ziel und Hoffnungsschimmer“, fügt er an. „Es ist weitaus positiver, als ich es mir vorgestellt habe. Hier im Hospiz fühle ich mich gut aufgehoben.“

Nochmals das Leben spüren

Sicherheit gebe ihm die professionelle Betreuung durch die MitarbeiterInnen. Wohl tut ihm, dass seine Wünsche und Bedürfnisse ernst genommen werden. „Mein Ziel war, im Hospiz wieder das Leben zu spüren. Dass es irgendwann vorbei ist, ist mir klar. Egal, ob ich jetzt noch einmal nach Hause gehen kann oder nicht, das Hospiz hat meine Lebensqualität verbessert.“

Günther verbrachte seine letzten Lebenswochen auf der Hospiz- und Palliativstation in Innsbruck und übersiedelte mit ins neue Hospizhaus Tirol nach Hall. Er ist im Juli 2018 im Hospizhaus verstorben.

45 Euro für schwer kranke Menschen

ALTRUJA-PAGE-K0S2

Bereits 3.800 TirolerInnen sind fördernde Mitglieder der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft. Sie sind eine wesentliche Säule der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft und geben uns Substanz und Rückenwind. Ein großen Dank gilt all jenen, die als Mitglieder mit uns unterwegs sind.

„Wir bitten alle Mitglieder“, so Elisabeth Zanon, „ihren Mitgliedsbeitrag auch heuer wieder einzuzahlen, und freuen uns über jedes neue Mitglied in unserer Gemeinschaft. Sie schenken damit liebevolle Pflege und lebenswerte Tage. Herzlichen Dank!“

Foto: David Schreyer

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen