Gut betreut zu Hause – die Palliativmedizinische Ambulanz

11. Oktober 2018 | von

Hospiz - Palliativstation

In die Palliativmedizinische Ambulanz können Patienten, die unter einer weit fortgeschrittenen Erkrankung leiden, zu einer ambulanten Behandlung oder Beratung kommen. Das Angebot ist für PatientInnen gedacht, die zu Hause leben und schon frühzeitig Kontakt zur Palliativmedizin bekommen möchten.

Das Team

Die Ärztin der Palliativambulanz wird durch Pflegekräfte, Sozialarbeit, Psychologin und andere Professionen unterstützt. Alle haben Erfahrung in der Betreuung schwer kranker Menschen.

Wofür ist die Ambulanz da?

  • Behandlung von Schmerzen und anderen belastenden Symptomen, wie Atemnot, Übelkeit, Angst, Mundtrockenheit, Wunden
  • Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit einer unheilbaren Erkrankung und im Umgang mit der Erkrankung
  • Bei Bedarf Herstellung des Kontakts zum Tageshospiz, zur Hospiz- und Palliativstation, zum Mobilen Hospiz- und Palliativteam
  • Beratung zu Hilfsmitteln, Pflegediensten und anderen Unterstützungsangeboten für zu Hause, Hilfe bei der Planung und Organisation einer angemessenen medizinischen und pflegerischen Versorgung zu Hause

Wenn Sie Fragen zur palliativmedizinischen Ambulanz rufen Sie uns einfach an:

Telefon 05223 43700-33600

Jetzt online spenden und eine liebevolle Begleitung schenken. Vielen Dank!

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Arbeit:
Hier können Sie sich anmelden.

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen