Ein Hund kommt zu Besuch!

20. Juni 2017 | von

880 Infografik - Hundstage

Hier können Sie die ganze Geschichte nachlesen!

Jetzt online spenden und eine liebevolle Begleitung schenken. Vielen Dank!

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Arbeit:
Hier können Sie sich anmelden.

2 Kommentare

  1. Jana Rieker sagt:

    Mein Name ist Jana Rieker und ich muss für dieses Schuljahr eine vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) verfassen. Das Thema, welches ich frei wählen konnte, lautet „Therapiehunde und Assistenzhunde“. Ich habe mich für dieses Thema entschieden, weil ich mich intensiv mit Hunden in meiner Freizeit beschäftige. Da ich für diese Arbeit auch Interviews benötige, möchte ich Sie fragen, ob sie bereit wären, Fragen zu der Ausbildung von Assistenzhunde zu beantworten. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie den Fragenbogen für mich ausfüllen würden.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Jana Rieker

    Welche spezielle Ausbildung muss der Hund absolvieren, damit er erlaubt ist in einem Hospiz zu arbeiten?
    Wie reagieren die PatientenInnen auf den Therapiehund?
    Profitieren auch die Beteiligten von solchen Besuchen?
    Kann sich die erwartete Lebenszeit sich verlängern, wenn Therapiehunde regelmäßig einen Besuch abstatten?
    Werden bestimmte Hunderassen in Hospizen bevorzugt?
    Welche Eigenschaften muss der Hund mitnehmen, damit er geeignet ist?
    Können Hunde von solchen Therapien auch profitieren?

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen