Fachtagung „Potenzial LEBEN! Bis zum Ende.“ – 15. September 2023

Welches Potenzial sehen wir in den letzten Stunden, Tagen, den letzten Monaten oder vielleicht sogar in den letzten Jahren des Lebens? Welche Potenziale bringen jene Menschen mit, die wir begleiten? Und welche Möglichkeiten bietet die Hospiz- und Palliativversorgung bereits an und wohin soll die Reise gehen?

Am 15. September 2023 von 10.00 bis 17.30 Uhr, im Billrothhaus, Frankgasse 8, 1090 Wien, stehen diese Fragen im Mittelpunkt.

Eine Auswahl der erfahrenen Vortragenden und der Themen:

Markus Lange ist Rabbiner und Hospiz- und Krankenhausseelsorger, Drama- und Bewegungstherapeut, klinischer und pastoraler Supervisor und war lange Zeit in New Yorker und in Londoner Kinder- und Erwachsenenhospizen tätig. Er geht der Frage nach was (für ihn) Haltung in der Hospiz- und Palliativarbeit bedeutet.

Heiner Melching war früher Bestatter, ist Sozialpädagoge und seit 2009 Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin. Warum es essenziell wichtig ist, dass sich alle Menschen mit Hospiz und Palliative Care auseinandersetzen – darüber wird er im Rahmen des Fachtags laut nachdenken.

Oder etwa Werner Mühlböck und Ulrike van Appeldorn. Sie beide arbeiten in Tirol eng zusammen. Als Geschäftsführer der Tiroler Hospizgemeinschaft und als Mitarbeiterin des Tiroler Gesundheitsfonds an der Abteilung Gesundheitsrecht und Krankenanstalten. Sie reflektieren über Zusammenarbeit und welches Potenzial das neue Hospiz- und Palliativfondsgesetz hat.

Die weiteren Vortragenden und Themen in der Plenarsitzung sind Klaus Wegleitner zu sorgenden Gemeinschaften, Regina Jones zu Transition – wenn Kinder zu Erwachsenen werden und für sie eine oft unbefriedigende palliative Begleitung beginnt und Harald Retschitzegger, über Hospizkultur und Palliative Care an der Nahtstelle zwischen Grundversorgung und spezialisierten Versorgung in Österreich. Last but not least: Leena Pelttari, die ehemalige Geschäftsführerin von HOSPIZ ÖSTERREICH, wird die Laudatio halten für die Preisträger:innen des Hildegard-Teuschl-Preises, der im Rahmen der Fachtagung verliehen wird.

In den Workshops und vertiefenden Angeboten können Sie folgende Themen genauer beleuchten:

Was ist Würdezentrierte Therapie? Wie passen Rehabilitation und Palliative Care zusammen? Kann das Aktivitätslevel von hochbetagten Menschen, die ihres Lebens „müde“ sind gesteigert werden? Wie kann Humor Leichtigkeit in einen schweren Augenblick bringen? Wie können junge Menschen für die ehrenamtliche Hospizarbeit interessiert, gestärkt und beteilig werden? Wie kann der VSD Vorsorgedialog® ein hilfreiches Netzwerk für die Vorausschauende Planung sein? Was ist und wie arbeitet eine interprofessionelle Palliativambulanz? Und schließlich: Wie kann Hospiz- und Palliativversorgung von und mit Menschen mit einer intellektuellen und komplexen Beeinträchtigung gelingen?

Hier können Sie das ausführliche Programm herunterladen!

Hier können Sie sich zur Veranstaltung direkt beim Dachverband Hospiz Österreich anmelden!

Im Anschluss an die Fachtagung findet ab 18:30 die Festveranstaltung „30 Jahre HOSPIZ ÖSTERREICH“ statt.

Alle Informationen zur Festveranstaltung inkl. Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie hier!

Jetzt online Spenden & liebevolle Begleitung schenken

Weitere Beiträge dieser Kategorie

Ehrenamt

Mit ehrenamtlichen Tätigkeiten das Hospiz unterstützen.

Zwei Frauen, eine sitzt im Rollstuhl

Kontakt

Leiterin Ehrenamt
Mag. Angelika Heim, MSc
+43 5223 43700 33622
von 08:00 – 15:00 Uhr

Über uns

Die Menschen des Hospiz & den Verein kennenlernen.

Kontakt

Allgemeine Anfragen
+43 5223 43 700 33 600
08:00 – 16:00 Uhr (Mo-Fr)

Akademie

Weitere Kurse ansehen und über Hospizarbeit lernen.

Kontakt

Betreuung & Begleitung

Mehr über die Hospizarbeit und das Angebot erfahren.

Kontakt

Für Betroffene & Angehörige
+43 810 96 98 78
08:00 – 20:00 Uhr (Mo-So)

Allgemeine Anfragen
+43 5223 43 700 33 600
08:00 – 16:00 Uhr (Mo-Fr)