Trauerbegleitung

Trauer ist für den Menschen, der sie erlebt, eine große Herausforderung. Durch den Verlust eines nahestehenden Menschen verändert sich das eigene Leben und ein Prozess der Neuorientierung setzt ein. Trauer ist keine Krankheit. Sie muss nicht „überwunden“ werden, aber es ist hilfreich für Betroffene, im Erleben der Trauer Unterstützung zu erfahren.

Trauerbegleitung-Bannerbild

Trauern können

im tiefen Ein- und Ausatmen
den Zugang finden
zu meinen Tränen
die Grundwasser meiner Seele sind

Trauern können
die Kontrolle aufgeben
meinen Schmerz ausdrücken
mich dem Lebensfluss anvertrauen
der mich mit anderen verbindet

Trauern können
Tränen fliessen lassen
erahnen wie die Liebe
sich ihren Weg sucht
durch Schmerz und Not hindurch
— Pierre Stutz

Unterstützungsangebote für trauernde Menschen

Für akute Krisensituationen nach einem Todesfall bieten wir Ihnen Einzelgespräche mit erfahrenen TherapeutInnen an. Eine andere, gute Möglichkeit der Unterstützung in der Zeit der persönlichen Trauerverarbeitung ist die angeleitete Trauergruppe.

Angeleitete Trauergruppe

Für viele Menschen ist es eine Hilfe, gemeinsam mit anderen die Trauer zu erleben und die Kraft der Wandlung, die in der Trauer liegt, in einer Gruppe erfahren zu können. Daher bietet die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft regelmäßig Trauergruppen in verschiedenen Regionen Tirols an. Die Teilnahme am ersten Abend dient dem Kennenlernen des Angebots und ist kostenfrei. Wenn Sie sich danach entscheiden, in der Gruppe zu bleiben, bitten wir für die weiteren acht Abende um einen Unkostenbeitrag von insgesamt 50 Euro.

Die Informationen zu den nächsten angeleiteten Trauergruppen in finden Sie hier:

  • Innsbruck

Termine Innsbruck Frühjahr 2017

Den Folder zur angeleiteten Trauergruppe in Innsbruck können Sie hier herunterladen.

  • Imst

Termine Imst Frühjahr 2017

Den Folder zur angeleiteten Trauergruppe in Imst können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie Interesse haben, an einer Trauergruppe teilzunehmen, freuen wir uns über Ihre Anfrage:
Telefon: 05 76 77
office@hospiz-tirol.at

Einzelgespräche in der Trauer

Trauer ist ein notwendiger und wichtiger Prozess nach schwerwiegenden Verlusten. Ein vertrauliches Gespräch mit einer einfühlsamen, fachlich qualifizierten Person kann entlasten und ein erster Schritt zur Neuorientierung sein. Ziel eines derartigen Gespräches ist das Finden von weiterführenden Wegen der Hoffnung in der Trauer. Die Kosten für bis zu drei Gespräche werden von der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft übernommen.

Wenn Sie Interesse an Einzelgesprächen in der Trauer haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme:
Telefon: 05 76 77
office@hospiz-tirol.at

Angehörigentreff

Der Angehörigentreff ist ein Ort des Erinnerns und Erzählens von Menschen, die ähnliches erlebt haben. Im Haus Marillac begegnen sich monatlich Angehörige von Verstorbenen, die von der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft auf der Hospiz- und Palliativstation sowie im mobilen Bereich begleitet wurden. Da sein, Gemeinschaft mit Gleichgesinnten erleben. Jede/r kann erzählen, was eine/n gerade bewegt. Haupt- und Ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft sind da. Wir haben die Erfahrung gemacht: Was ich mit anderen teile, was ich ausspreche, was ich höre, was ich manchmal schweigend mit aushalte, kann weiterhelfen …

Alle aktuellen Termine finden Sie hier!

Nähere Informationen: Ulrike Reitmeir
Mobil: 0676 88188-360
E-Mail: ulrike.reitmeir@hospiz-tirol.at

Gedenkfeier für Verstorbene

Wir wollen gemeinsam der Verstorbenen gedenken: an alle, die in den letzten Wochen auf der Hospiz- und Palliativstation und im mobilen Bereich von der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft begleitet wurden. Gleichzeitig bitten aber auch um Stärkung für Angehörige, die nun ohne den geliebten Menschen weiterleben.

Alle aktuellen Termine finden Sie hier!

Infobroschüre Trauer

Die neue Trauerbroschüre „Der Verlust eines geliebten Menschen – Wenn Angehörige trauern“  ist eine erste Hilfestellung für Angehörige, die einen geliebten Menschen verloren haben.

Gerne senden wir Ihnen die Trauerbroschüre auf Wunsch per Post zu. Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht mit Ihren Adressdaten. Hier können Sie die Trauerbroschüre als PDF downloaden!

Mehr zum Thema:

Mandelkekse – Gedenkgottesdienst für Verstorbene am Ostermontag
Muss ich ganz loslassen? – Gedenkgottesdienst für Verstorbene am Ostermontag
Gemeinsam im Boot der Trauer ein Licht entzünden

Foto: Tiroler Hospiz-Gemeinschaft/Gerhard Berger