Vinzenzheim Neustift startet zweijährigen Prozess „Hospizkultur und Palliative Care im Pflegeheim“

7. Juni 2021 | von

Durch das Projekt „Hospizkultur und Palliative Care im Pflegeheim“ (HPCPH) werden Heime dabei unterstützt, eine Organisationskultur zu entwickeln, die für die Betreuung und Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase förderlich ist. Das Vinzenzheim Neustift ist bereits das 11. Tiroler Wohn- und Pflegeheim, das diesen zweijährigen Prozess durchläuft.

Mit diesem Schritt bekennt sich das Heim zur Durchführung des zweijährigen Entwicklungsprozesses im Bereich der Hospizkultur und im Ausbau der fachlichen Kompetenz der Palliativbetreuung.

Auf Grund der Covid-19 Bestimmungen konnte in Neustift keine Startveranstaltung mit geladenen Gästen stattfinden. Die Palliativgruppe hat sich daher Gedanken gemacht und eine kreative Idee für ein alternatives Format ausgearbeitet: Am 18. Mai 2021 fand der Auftakt für das Projekt in Form einer Ausstellung statt. Mit der Frage „Wie stelle ich mir ein würdevolles Sterben vor?“ wurden Bewohner*innen, Angehörige und junge Menschen gebeten, diese in einem kurzen Satz zu beantworten.

Die Ergebnisse wurden verschriftlicht und mit den Händen der Interviewpartner*innen fotografisch festgehalten. Die Ausstellung im Foyer des Vinzenzheimes ist unter Einhaltung der Covid-19 Bestimmungen im Foyer des Vinzenzheimes zu besichtigen. Gratulation an die Palliativgruppe für diese kreative und spannende Umsetzung!

Zum Auftakt war die Palliativgruppe und die beiden Prozessbegleiterinnen Barbara Kleissl (1.links) und Brigitte Mölschl (2.links) im Vinzenzheim Neustift.

Brigitte Mölschl, Prozessbegleiterin HPCPH

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen