Wir sagen DANKE für die selbstgenähten und gestrickten „Onkomützen“

13. April 2021 | von

„Den Krebs können wir nicht heilen, aber wir können die betroffenen Menschen unterstützen“, erzählt Christine Jesacher aus Radfeld. Sie hat uns „Onkomützen“ zur Verfügung gestellt, die wir gerne an unsere Patienten weitergeben.

Genäht und gestrickt wird für jede Altersgruppe, vom Kleinkind bis zu Erwachsenen. Viele Freiwillige engagieren sich bei diesen Projekt und so entstehen die unterschiedlichsten Mützen, mit unterschiedlichen Farben und Mustern. Das ist ein schönes Zeichen für gelegte Solidarität.
Danke für diese „farbenfrohe“ Initiative.

Angelika Heim, Leiterin Ehrenamt

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier auf onkomuetze.de!

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen