Ehrenamt

23. Februar 2021 | von

Auf der Onkologie und Palliativstation im Krankenhaus Natters ist seit Juli ein ehrenamtliches Team der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft in Begleitungen tätig.

Lichtblicke

Als ich Frau A. erstmals in ihrem Zimmer besuche, ist sie kraftlos, benommen und unsicher. Auf meine Frage, ob ich etwas für sie tun kann, erzählt sie mir zaghaft, weshalb sie hier ist. Dabei hält sie sich ständig die Hand vor den Mund. Aufgrund der Chemotherapie mussten ihr alle Zähne gezogen werden. Sie schämt sich, das ist spürbar. Nach und nach fasst sie Vertrauen und erlaubt sich selbst auch einmal, um etwas zu bitten. Ich bin gerührt angesichts ihrer Zurückhaltung und nehme an, dass diese nicht nur ihrer Krankheit geschuldet ist, sondern auch ihrer Lebensgeschichte. Bald schon bemerke ich, dass ich damit richtig liege. Wenn ich ihr den Wunsch nach Coca Cola oder Gummibärchen erfülle oder binnen weniger Minuten ihre Handywertkarte auflade, damit sie zumindest mit ihrem Mann im Altersheim sprechen kann, scheint es stets, als würde sich für sie eines der Türchen des Adventkalenders öffnen.

Birgit Bichler

Eine über 90-jährige Dame verbrachte ihre letzten Lebenswochen auf der Station in Natters. Anfänglich konnten wir noch gemeinsam durch die Parkanlage spazieren. Während dieser Spaziergänge erzählte sie mir immer wieder von ihren geliebten Bergen und versuchte, das Gedicht von Anni Kraus „Wenn die Bergstreitn“ vorzutragen. Leider gelang es ihr nicht, was sie sehr traurig stimmte. Bei meinem nächsten Besuch überraschte ich sie mit zwei Gedichtbänden von Anni Kraus. Mit mir als Souffleuse gelang es ihr, das komplette Gedicht aufzusagen. Bis zu ihrem Tod wurde es Brauch, dass ich ihr bei meinen Begleitungen immer Gedichte von Anni Kraus vorlas.

Karin Huter-Mattes

Wir freuen uns, dass Stationsleiterin Monika Töchterler und Primaria Gudrun Henle-Talirz mit dem Wunsch nach ehrenamtlicher Hospizbegleitung auf der Onkologie und Palliativstation in Natters auf uns zugekommen sind. Danke für die gute Ein- und Anbindung unserer Ehrenamtlichen auf der Station.

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen