Abschluss Lehrgang zum ÖÄK-Diplom Palliativmedizin 2020

15. Dezember 2020 | von

Anfang Dezember 2020 haben 21 Ärztinnen und Ärzte den Lehrgang zum ÖÄK-Diplom Palliativmedizin mit der Präsentation und Diskussion von Fallgeschichten aus ihrem jeweiligen Praxisfeld erfolgreich abgeschlossen. Das Feedback von Teilnehmer*innen und den beiden Lehrgangsleiterinnen Elisabeth Medicus und Walpurga Weyrer zum Lehrgang war sehr positiv gestimmt.

Den Abschluss bildeten Fallgeschichten aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmenden, die als Ärztinnen und Ärzte in den verschiedenen Regionen Tirols in unterschiedlichen Fachrichtungen und Versorgungskontexten tätig sind. Sie spannten einen Bogen von der frühen Krankheitsphase zur Betreuung auf der Intensivstation und in der Sterbephase. Die Teilnehmer*innen diskutierten fallbezogen Herausforderungen auf körperlicher, psychischer, sozialer, spiritueller und struktureller Ebene. Die Ausführungen wurden wertschätzend kommentiert und empathisch reflektiert.

Die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft gratuliert den Absolventinnen und Absolventen des diesjährigen Lehrgangs zum erfolgreichen Abschluss, der zum Antrag auf Verleihung des ÖÄK-Diploms Palliativmedizin berechtigt.

Den Lehrgangsleiterinnen Walburga Weyrer und Elisabeth Medicus sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Mit ihren Beiträgen haben sie wesentlich zum Gelingen dieser Weiterbildung beigetragen. Im Lehrgang haben sie Wertschätzung und Teamarbeit in ihrem Tun vorgelebt sowie ihre fachliche Expertise und ihre umfassenden Praxiserfahrungen einfließen lassen.

Durch die Covid-19-Pandemie hat sich einiges für den Lehrgang verändert. Nach und nach haben sich Online-Formate etabliert. Veranstalter*innen, Lehrgangsleiterinnen, Referent*innen und die Kursgruppe haben sich in ein unbekanntes Terrain gewagt und allesamt rasch und erfolgreich die virtuelle Welt zum Wissenserwerb und Austausch genutzt. Es hat sich gezeigt, dass mit einem gut durchdachten Blended Learning-Konzept fast alle Themen besprochen werden können, in einer Zeit, in der viele Weiterbildungen nicht verantwortungsvoll in Präsenz durchgeführt werden können.

Der Lehrgang fand als berufsbegleitender Wochenendkurs von Januar bis Dezember 2020 statt. Hybridformen aus Präsenzunterricht und Onlinelehre sind entstanden. Mit vorwiegend regionalen Referent*innen wurden Expertenwissen und Praxiserfahrungen aus den einzelnen Teilbereichen der Palliativmedizin vermittelt. Die zentralen Inhalte waren: Grundlagen der Palliativbetreuung, Differenzialdiagnose und Therapie der wichtigsten Symptome, der Umgang mit den Angehörigen schwer kranker und sterbender Menschen, psychosoziale und spirituelle Aspekte, Kommunikation, interprofessionelle Teamarbeit, Ethik und Recht und die Integration von Palliative Care im österreichischen Gesundheitswesen. Der Lehrgang vermittelt die Grundlagen notwendigen Wissens für die ärztliche Betreuung schwer kranker und sterbender Menschen und gibt einen umfassenden Einblick in die Komplexität und Mehrdimensionalität der Palliativmedizin.

Der Lehrgang zum ÖÄK-Diplom Palliativmedizin findet im zweijährigen Rhythmus statt, die nächsten Termine sind noch nicht fixiert. Bei Interesse und für weiterführende Informationen melden Sie sich gerne bei der Assistentin der Akademie, Frau Christiane Teichmann, unter: akademie@hospiz-tirol.at .

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen