Bildungsprogramm 2017|18 erschienen

4. September 2017 | von

Bildungsprogramm abfotografiert

Das Bildungsprogramm der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft für das Bildungsjahr 2017|18 ist Anfang September erschienen.

Lernen als Prozess

Die moderne Hospizbewegung hat sich als Reaktion auf die Erfolge der modernen Medizin aus früheren Vorbildern von Begleitung und Betreuung kranker und bedürftiger Menschen entwickelt. Sie versucht, eine Antwort auf die Frage zu finden, wie wir heute das Lebensende und das Sterben gestalten wollen – in einer Zeit, in der körperliche Schmerzen zwar besser gelindert werden können als früher, Krankheitsverläufe zum Sterben hin aber oft lange dauern, der Umgang mit Gebrechlichkeit, Alter und Krankheit sich verändert und Lebensentwürfe individueller werden.

Lernen kann helfen, angemessenen Antworten auf diese große Frage näher zu kommen. Deshalb wollen wir Wissen vermitteln, das in Erfahrung und Forschung gründet. Darüber hinaus wollen wir Fertigkeiten vermitteln: Fertigkeiten für das Lindern körperlicher Symptome, für das Reden über schwierige Themen, für das Entscheiden.

Schließlich wollen wir mit unseren Angeboten auch „Halt“ bieten. Dazu schaffen wir den Rahmen für eine Lerngemeinschaft, in der eine stärkende Haltung gefunden werden kann, die sich immer zuerst an den Betroffenen orientiert und in der Sorge um sie auch die Sorge um uns selbst einschließt. Eine solche Haltung der Verantwortlichkeit geht „das Wagnis möglicher Verbesserung“ (Hans Jonas) ein.

Insgesamt sehen wir Lernen als einen Prozess der Sinnstiftung, bei dem der lernende Mensch das Verstandene geistig einzuordnen versucht, und es dann mit vorhandenem Wissen sinnvoll verbindet. Deshalb ist es uns wichtig, Lernende zu involvieren. Jede Person soll ihr persönliches Lernziel erreichen können, indem sie das Präsentierte für sich selbst fruchtbar macht. Es geht darum, über das Empfangen hinaus mehr damit anzufangen und vielleicht mit Hilfe des Gelernten „einen Anfang zu machen“ – dort, wo die TeilnehmerInnen arbeiten und wirken.

Wir hoffen, mit dem vorliegenden Programm unseren und Ihren Ansprüchen gerecht zu werden. Ihre Anregungen sind wie immer willkommen.

Wir freuen uns, wenn Sie sich für unsere Veranstaltungen interessieren und senden Ihnen auf Anfrage gerne die Broschüre Bildungsprogramm zu:

Telefon: 05 7677
E-Mail: office@hospiz-tirol.at

Hier können Sie das Bildungsprogramm als PDF downloaden!

Aktuelle Bildungsangebote der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft finden Sie hier!

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05 76 77

Für allgemeine Anfragen