Ein bunter Vogel, der Freiheit schenkt

16. November 2010 | von

Fünf Jahre lang betreute Gertraud Vittur ihren 97-jährigen Mann Leo ganz alleine. Weil sie nicht auf die Idee kam, um Hilfe zu bitten.

„Das ist ja schlimm wie Sie mit der Betreuung Ihres Mannes eingespannt sind“, meinte eine Bekannte. „Kennen Sie nicht die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft? Die kommen zu Ihnen nach Hause und helfen ganz unkompliziert.“ Nach fünf Jahren, in denen Gertraud Vittur sich keinerlei Hilfe nahm oder Auszeit gönnte, schenkte dieses kurze Gespräch ihr neue Hoffnung.

Ein Anruf bei Tiroler Hospiz-Gemeinschaft war schnell erledigt und schon wenige Tage später bekamen Gertraud und Leo Vittur ihren ersten Besuch von Caroline Gredler, einer ehrenamtliche Hospizmitarbeiterin der Hospizgruppe Schwaz.

Bisher hatte Gertraud Vittur ihren Mann nie mit einer fremden Person alleine gelassen. Nach einer Stunde schloss sie dann aber hinter sich die Türe und ließ ihren Mann Leo mit Caroline allein. „Mein Gott, war das schön“, erinnert sich Gertraud Vittur. „Zuerst war mein Gehen regelrecht eine Flucht in die Freiheit. Nach so vielen Jahren war ich erstmals wieder für einige Stunden frei.“ Als sie von ihrem ersten Ausflug nach Hause zurückkehrte, war auch ihr Mann Leo sehr zufrieden. „Caroline hat ihm vorgelesen, mit ihm geplaudert, ist mit ihm um das Haus spaziert und war einfach für ihn da.“ Mit jedem Besuch von Caroline kam ein Stück Leben und Lebendigkeit in ihr Haus am Achensee zurück. „Inzwischen ist Caroline unser bunter Vogel, der Leo und mir Freiheit und Lebenszeit schenkt“, sagt Gertraud Vittur noch vor wenigen Wochen.

Leo Vittur ist am 21. Oktober 2010 auf der Hospiz- und Palliativstation in Innsbruck verstorben.

Wir begleiten Menschen – Dank Ihrer Hilfe!

Mehr als 250 ehrenamtliche und 50 hauptamtliche MitarbeiterInnen arbeiten derzeit für die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft. Sie begleiten Tirolerinnen und Tiroler in der letzten Lebensphase. Sie schenken Trost und Wärme in einer schweren Zeit. All dies wäre ohne Ihre tatkräftige Unterstützung nicht möglich!

Professionelle Betreuung zu Hause – mit Ihrer Spende weiterhin möglich machen!

Viele schwer kranke und sterbende Menschen wünschen sich, ihre letzte Lebenszeit in Würde daheim, im vertrauten Umfeld zu verbringen. Das mobile Hospiz- und Palliativteam der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft hilft, diesen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen. ÄrztInnen, diplomiertes Krankenpflegepersonal und ehrenamtliche HospizbegleiterInnen sorgen für die bestmögliche Betreuung. Mit Ihrer Spende helfen Sie mit, dass wir unser mobiles Angebot aufrechterhalten und weiter ausbauen können!

Jetzt online spenden und Freiheit schenken!

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen