Leben mit ALS

Die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft bietet Menschen mit der Erkrankung ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) Hilfe an, um das Leben mit der Erkrankung zu erleichtern und die Lebensqualität zu erhalten. In einem telefonischen oder persönlichen Gespräch erhalten Betroffene, Angehörige und Betreuende Informationen und Unterstützung für den Umgang mit der Erkrankung im Alltag, je nachdem, was gebraucht wird.

Leben-mit-ALS-Banner

Leben mit ALS – „Brücken werden vor dem Sturm erbaut!“

Therapeuten, Pflegende, Ärzte, Seelsorger, Sozialarbeiter aus dem Mobilen Palliativteam kommen dorthin, wo es für den Betroffenen und seine Angehörigen am einfachsten ist. Meistens ist das zu Hause, am Wohnort. Der Kontakt mit anderen Einrichtungen im Umfeld wird bei Bedarf koordiniert. Wenn die Erkrankung fortschreitet, kann auch eine Aufnahme auf die Hospiz-Palliativstation für einen gewissen Zeitraum Entlastung und Erholung verschaffen.

Das ALS Team

Das Netzwerk-Team setzt sich aus folgenden Berufsgruppen zusammen:

Medizin, Pflege, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Sozialarbeit, Seelsorge, Psychologie.

Sie erreichen uns über die Hospiz-Hotline: 0810 969 878

Weiterführende Links:

Hier können Sie den ALS Folder als PDF downloaden!
Weiterführende Artikel zum Thema ALS finden Sie hier im Hospiz Tagebuch!
„Lerne leben!“ – ALS Patient Gerhard Schöpf spricht über sein Leben und seine Krankheit

Foto: Tiroler Hospiz-Gemeinschaft/Gerhard Berger