Tagebuch

Archiv: auserfern

Neue Hospizgruppe Elbigenalp – Welthospiztag 2011

10. Oktober 2011 | von

Der Welthospiztag im Gemeindesaal Elbigenalp brachte das Leben zum Klingen.

Die "Zweierbeziehung" sorgte für die musikalische Umrahmung. Evi Pfefferkorn las Märchen und Geschichten.

Angelika Ulsess (Leiterin Hospizgruppe Reutte) und Raimund Wolf (Leiter Hospizgruppe Lechtal) begrüßten die Gäste.

Mag. Werner Mühlböck (Geschäftsführer THG) freute sich über die zweite ehrenamtliche Hospizgruppe im Außerfern.

Die neuen Ehrenamtlichen wurden feierlich in die Hospiz-Gemeinschaft aufgenommen.

Ihr Engagement trägt dazu bei, dass schwer kranke Menschen nicht allein gelassen werden.

Werner Mühlböck dankte allen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen im Außerfern für ihre Verbundenheit.

Weiterlesen

Wir haben viele Tränen gelacht und auch einige geweint

6. September 2010 | von

„Wir haben eine Reise in uns selbst gemacht“, Erika Kathrein (letzte Reihe links)

„Das erste Wochenende war emotional schon sehr stark“, erzählt Erika Kathrein eine Bergbäuerin aus Bschlabs. Sie ist eine der Teilnehmerinnen, die Ende April die Ausbildung für ehrenamtliche HospizbegleiterInnen im Außerfern begonnen hat.

In den nächsten sechs Monaten werden die 14 Frauen sich mit den Themen Trauer, Tod und Sterben intensiv beschäftigen. Der Einstieg in die Thematik ist eine Auseinandersetzung mit persönlichen Lebens- und Verlusterfahrungen.

Eine Reise in unsere Mitte

„Sehr bewegend und emotional war dieses erste Wochenende. Wir haben alle einige unserer ‚Löcher‘ aufgearbeitet. Soweit ich das beurteilen kann, hat sich jede auf diese Reise auch wirklich eingelassen.“

Wie bei guten Freunden

Erika Kathrein ist schon gespannt auf die folgenden Seminare und Themen. Auf jeden Fall ist sie sehr motiviert und meint: „Die Latte für‘s nächste Mal liegt auf jeden Fall hoch.“ Außerdem freut sie sich schon, die Gruppe wieder zu treffen. Denn irgendwie sei es wie bei guten Freunden gewesen, „da lacht und weint man eben viel.“

Weiterlesen

Hospiz ist überall – Auftaktveranstaltung im Außerfern

18. Januar 2010 | von

Mag. Konrad Geisler begrüßte die Gäste im Namen der Bezirkshauptmannschaft

Mag. Konrad Geisler begrüßte die Gäste im Namen der Bezirkshauptmannschaft Reutte

Mag. Werner Mühlböck (Geschäftsführer der Tiroler Hopiz-Gemeinschaft) stellte das Ziel der Aktionswochen im Außerfern in den Mittelpunkt: "15 neue ehrenamtliche MitarbeiterInnen werden gesucht"

Mag. Werner Mühlböck (Geschäftsführer der Tiroler Hopiz-Gemeinschaft) stellte das Ziel der Aktionswochen im Außerfern in den Mittelpunkt: "15 neue ehrenamtliche MitarbeiterInnen werden gesucht"

Dr. Reinhold Pröll (Sprengelarzt Reutte) setzte sich aus medizinischer Sicht mit Hospiz und Palliativ Care auseinander.

Dr. Reinhold Pröll (Sprengelarzt Reutte) setzte sich aus medizinischer Sicht mit Hospiz und Palliative Care auseinander.

Georg Schärmer (Caritasdirektor) fesselte die ZuhörerInnen mit seinem Vortrag zur Kunst des Lebens und zur Kunst des Sterbens.

Georg Schärmer (Caritasdirektor) fesselte die ZuhörerInnen mit seinem Vortrag zur Kunst des Lebens und zur Kunst des Sterbens.

ausserfern_auftakt5

Weiterlesen

Aktionswochen im Außerfern starten im Jänner 2010

22. Dezember 2009 | von

„Schwer kranken und sterbenden Menschen (und ihren Angehörigen) in der letzten Lebensphase beizustehen, ist ein hohes Gut und nicht hoch genug zu schätzen. "

„Schwer kranken und sterbenden Menschen (und ihren Angehörigen) in der letzten Lebensphase beizustehen, ist ein hohes Gut und nicht hoch genug zu schätzen. "

„Schwer kranken und sterbenden Menschen (und ihren Angehörigen) in der letzten Lebensphase beizustehen, ist ein hohes Gut und nicht hoch genug zu schätzen. Deshalb unterstütze ich den Ausbau der ehrenamtlichen Hospizbegleitung in unserer Region.“                

Dekan Mag. Franz Neuner

„Hospiz ist überall” ist das Motto der Aktionswochen im Außerfern vom 15. bis 31. Jänner 2010.

Unser Ziel ist es, 15 neue ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Außerfern zu finden und auszubilden. Sie werden Menschen in der letzten Lebensphase im Heim, im Krankenhaus oder zu Hause begleiten.

Mit Ihrer Spende von 10 EUR, oder so viel Sie geben können, helfen Sie mit, die Unkosten für die ehrenamtliche Arbeit (z.B. Fahrtkosten, Weiterbildung …) zu decken.

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft die Hospizbewegung im Außerfern zu unterstützen!

Hier können Sie online Spenden, bitte im Kommentarfeld “Außerfern” angeben!

Hier finden Sie einen Überblick über alle Veranstaltungen!

Hier können Sie den Veranstaltungsfolder herunterladen!

Weiterlesen

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 - 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 0512 - 7270-38

Für allgemeine Anfragen