Tagebuch

Archiv: hospizgruppe

EINFACH DA SEIN…. – 10 Jahre Hospizgruppe Mittleres Oberinntal-Mieminger Plateau

2. Dezember 2013 | von

 Einander begegnen, jedem in seiner Einzigartigkeit!

Einander begegnen, jedem in seiner Einzigartigkeit! Im Bild: Die Mitglieder der Hospizgruppe MIttleres Oberinntal – Mieminger Plateau

Im Rahmen des Welthospiztages am 5. Oktober 2013 feierte die Hospiz gruppe Mittleres Oberinntal- Mieminger Plateau ihr 10- jähriges Bestehen. Unter dem Motto  “EINFACH DA SEIN” und den anwesenden, zählreichen Ehrengästen begann Mag. Mühlböck mit seinen Einführenden Worten und seinen Rückblick zur Gruppe. Anschließend die Filmvorführung: “Vergiss mein nicht” ein Dokumentarfilm von David Sieveking. Die Musikalische Umrahmung gestaltete Herr Herbert Fröch mit seiner Querflöte. Der außergewöhnlich rege Besuch der Veranstaltung zeigte uns die Wertschätzung gegenüber der Hospizarbeit . Zum Abschluss beim Buffet gab es noch viel Austausch und Informationen für die Gäste.

Einige Daten zu unserer Gruppe:

  • zur Zeit mit Maria- Luise Randolf (Gruppenleitung), Martha Stocker (Stellvertretung) sind wir 10 Personen.

Schwerpunkte unserer Gruppenarbeiten sind:

  • Besuche und Begleitungen in den Heimen Silz, Haiming, Mieming
  • Begleitungen zu Hause
  • Trauerkreis Silz
  • In Kooperation mit dem Gesund- und Sozialsprengel Mieming, die Begleitung der Gruppe der Trauernden Angehörigen (es finden regelmäßige monatliche Treffen statt, Sommerpause von August bis einschließlich September)
  • Unsere jährlich stattfindenden Trauergottesdienste in Zusammenarbeit mit den Pfarren Silz, Haiming/abwechselnd mit Ötztal- Bahnhof und Obsteig
  • Organisieren von Gruppentreffen, Vorträgen, Veranstaltungen

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Arbeit. Jetzt anmelden!

Weiterlesen

Sommerabschluss der Hospizgruppe Kufstein und Wörgl

24. Juli 2013 | von  | 2 Kommentare

Die Hospizgruppe Kufstein und Wörgl bei ihrer Wanderung zum Sommerabschluss

Der Aufstieg über den Kreuzweg zum Thierberg

Begrüßung durch Bruder Konrad bei der Ankunft

Begrüßung durch Bruder Konrad bei der Ankunft

Gedenkkerzen der Hospizbegleiterinnen

Gedenkkerzen der Hospizbegleiterinnen

Ausstellung - Tonobjekte

Ausstellung – Tonobjekte

Bei der Jause mit Bruder Konrad

Bei der Jause mit Bruder Konrad

Aufbruch und Heimweg

Aufbruch und Heimweg

Margarete und Judit

Margarete und Judit

Ich bin da

Ich biete dir meine Begleitung an,
meine Gegenwart, mein Mitdenken,
damit du weißt, dass du nicht allein bist.

Du bleibst weiter verantwortlich
für dein Leben,
aber ich stehe dir zur Seite:
Du darfst mit mir rechnen.

Ich bin da.

Die Hospizgruppe Kufstein und Wörgl hatte am 11.7. ein gemeinsames Abschlussfest vor der Sommerpause. Wir hatten die Erlaubnis die Gnadenkapelle und den Turm auf dem Thierberg abends zu benützen. Vom Treffpunkt Gasthof Neuhaus aus wanderten wir gemeinsam über den Kreuzweg bis auf die alte Burganlage des Thierbergs. Bei einer kleinen Gedenkfeier in der Kapelle konnte jede Hospizbegleiterin eine Kerze entzünden “Ich bin da ….”.

Danach besichtigten wir im Turm die Ausstellung “Licht, Farbe und Ton” von Isidor Winkler (Bilder) und Ingrid Pogacnik (Tonarbeiten). Für eine Jause auf dem Dach des Turms mit Bergpanorama des Kaisergebirges war es uns leider zu kalt. So durften wir es uns in der Klause von Bruder Konrad gemütlich machen und zum Abschluss war so auch für das leibliche Wohl der Mitarbeiterinnen bestens gesorgt. Von Bruder Konrad erhielten wir viele Informationen rund um das Leben eines Einsiedlers, die verschiedenen Männerorden und ihre Aufgaben und Pflichten. Gestärkt und bestens gelaunt traten wir dann den Rückweg an.

Allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen wünschen wir einen erholsamen Sommer und viel Kraft für weitere Begleitungen.

Judit Bretterklieber und Sabine Zangerl

Weiterführende Links:

Weiterlesen

10 Jahre Hospizgruppe Landeck

25. Juni 2013 | von

Die Hospizgruppe Landeck feierte am 15. Juni ihr 10-jähriges Bestehen.

Die Hospizgruppe Landeck feierte am 15. Juni ihr 10-jähriges Bestehen.

Elisabeth Zanon (Vorsitzender der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft, 2.v.l.) und Bettina Weitlander-Souissi (1.v.l) gratulierten der Hospizgruppenleiterin Maria Scheiber (3.v.l)

Elisabeth Zanon (Vorsitzender der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft, 2.v.l.) und Bettina Weitlander-Souissi (Leitung Regionalarbeit der THG, 1.v.l) gratulierten der Hospizgruppenleiterin Angelika Scheiber (3.v.l) und SR Maria Judith (4.v.l.)

10_Jahre_HG_Landeck_2

Maria Scheiber (Leiterin der Hospizgruppe Landeck)

Angelika Scheiber (Leiterin der Hospizgruppe Landeck)

10_Jahre_HG_Landeck_3

Susanne Riml (Leiterin Hospizgruppe Ötztal, 1.v..l), Karin Klotz (stv. Leiterin Hospizgruppe Ötztal) und Maria Luise-Randolf (Leiterin Hospizgruppe Oberinntal – Mieminger Plateau 3. v. l.)

Weiterführende Links:

Weiterlesen

Ganz am Anfang und zugleich mittendrin – Hospizarbeit in Osttirol

21. Mai 2013 | von  | 1 Kommentar

Die Regionalbeauftragten der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft: Gabi Hauser, Sabine Zangerl (2. Reihe v. li.), Annelies Schneider, Bettina Weitlaner-Souissi, Reinhilde Tabernig (1. Reihe v. li.)

Die Regionalbeauftragten der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft: Gabi Hauser, Sabine Zangerl (2. Reihe v. li.), Annelies Schneider, Bettina Weitlaner-Souissi, Reinhilde Tabernig (1. Reihe v. li.)

Irgendwann, vor langer, langer Zeit wurde in mir eine Blumenzwiebel gesetzt, die im Verborgenen ruhte, um später, vorerst unsichtbar, ihre Blätter und noch später ihre Blüten auszutreiben. Und so ist es seit Jänner 2012 meine Aufgabe, als (hauptamtliche) Regionalkoordinatorin der ehrenamtlichen Hospizbewegung in Osttirol zum Blühen zu verhelfen.

Was hat das mit mir zu tun?

Ein erster wichtiger Schritt dafür war der Start der Ausbildung für ehrenamtliche HospizbegleiterInnen im April. Mit Freude begleitete ich die intensiven, persönlichen Auseinandersetzungen der 15 OsttirolerInnen mit den Themen Sterben, Tod und Trauer. Die eigene Auseinandersetzung, also die Antwort auf die Frage „Was hat das mit mir zu tun?“, ist ja eine wichtige Innenarbeit, um andere Menschen in diesem sensiblen Lebensabschnitt gut begleiten zu können.

„Zommkemmen“: Trauern und Aufbrechen und Wachsen

Ein weiterer Schritt im Aufblühen der Osttiroler Hospizbewegung wurde in Kals getan. Cilli Huter, eine Teilnehmerin der ehrenamtlichen Ausbildung, rief mit großem Erfolg ein regelmäßiges „Zommkemmen“ ins Leben – eine Plattform für „individuelle und gemeinsame“ Dorf-Wandel-Trauerprozesse. Besonders freut mich auch, dass die 14 frisch ausgebildeten ehrenamtlichen MitarbeiterInnen verbindlich in der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft mitarbeiten möchten. Die offizielle Gruppengründungsfeier der Hospizgruppe Lienz findet am 8. Juni 2013 statt.

Ich erfahre, dass an vielen Plätzen in Osttirol hospizliche Blumenzwiebeln in der Erde sind, die sich zu ihrer Bestimmung hin entfalten, wachsen und ausdehnen. Das erfüllt mich mit Freude. Wir sind ganz am Anfang und zugleich mittendrin.

Reinhilde Tabernig
Regionalbeauftragte Osttirol

 

Über die Regionalarbeit der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

15 Hospizgruppen mit 215 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in ganz Tirol begleiten und betreuen schwer kranke und sterbende Menschen zu Hause, im Heim oder im Krankenhaus. Sie schenken Zeit und Zuwendung, entlasten Angehörige, übernehmen kleine Hilfeleistungen und unterstützen Trauernde.

Weiterlesen

10 Jahre Hospizgruppe Zillertal

14. Mai 2013 | von

HG_Zillertal_10_Jahre_1

HG_Zillertal_10_Jahre_2

HG_Zillertal_10_Jahre_3

HG_Zillertal_10_Jahre_4

HG_Zillertal_10_Jahre_5

HG_Zillertal_10_Jahre_6

HG_Zillertal_10_Jahre_7

HG_Zillertal_10_Jahre_8

HG_Zillertal_10_Jahre_9

Die Hospizgruppe Zillertal feierte am 27.04.2013 ihr 10 jähriges Bestehen. Mit einem wunderschönen Gottesdienst in der Pfarrkirche Uderns wurde unsere Feier begonnen. Dafür möchten wir unseren Pfarrer Erwin Gerst herzlich danken. Anschließend haben wir bei einem gemütlichen Abendessen unsere Ehrung vorgenommen. Es war uns eine große Ehre, dass Herr Georg Schärmer (Caritasdirektor) eigens zu uns ins Zillertal gekommen ist und eine ergreifende Rede gehalten hat. Wir möchten uns auch ganz, ganz herzlich bei unserer Landesleiterin Bettina und bei unserer Regionalleiterin Gabi bedanken, die die Ehrung vorgenommen haben und uns immer unterstützen.

Für 10 Jahre Hospiz möchten wir unseren Begleitern ein herzliches Vergelts Gott sagen.

Geehrt wurden:

  • Waltraud Schrattenthaler
  • Erna Schönherr
  • Marion Langreiter
  • Helga Laimböck
  • Marianne Kleinrubatscher

Als Andenken erhielten alle ein sehr schönes handgefertigtes Kreuz. Mit einem Ausflug am 05.05.2013 haben wir unsere Feierlichkeiten abgeschlossen.

Hospizgruppe Zillertal

 

Weiterlesen

Hospizwatten im Waldcafe!

19. April 2013 | von

Die Hospizgruppe Zillertal dankt allen Beteiligten am Hospizwatten für die großzügige Unterstützung!

Die Hospizgruppe Zillertal dankt allen Beteiligten am Hospizwatten für die großzügige Unterstützung!

 

Am 11. April fand auch heuer wieder das Hospizwatten statt. Wir danken allen Mitspielern für ihren Einsatz. Besonders bedanken möchten wir uns bei Friedl und Martin für die hervorragende Organisation und die Spende.Ein ganz großer Dank gilt unserem Bernroither Klaus der mit seiner Veranstaltung ” Kochen für Freunde ” einen namhaften Beitrag dazu geleistet hat. Auch allen 4 Gewinnerpaaren , die die gesamte Summe spendeten ein herzliches “Vergelts Gott”.

Hospizgruppe Zillertal

Weiterlesen

Wir sagen Danke – MASTA Produktions- und VertriebsGmbH

6. Februar 2013 | von

DGKS Gabi Hauser (Regionalbeauftragte Bezirk Schwaz), Tamar Stadler-Bär (Geschäftsleitung MASTA), Marcus Stadler (Geschäftsleitung MASTA)

DGKS Gabi Hauser (Regionalbeauftragte Bezirk Schwaz), Tamar Stadler-Bär (Geschäftsleitung MASTA), Marcus Stadler (Geschäftsleitung MASTA)

Die Firma MASTA Produktions- und VertriebsGmbH spendete anlässlich Ihres 80jährigen Bestehens 3.000 Euro für die Arbeit der Hospizgruppe Schwaz und Umgebung. Wir bedanken uns bei der Geschäftsleitung und allen MitarbeiterInnen herzlich für die großzügige Unterstützung unserer Arbeit.

Foto: Hospiz

Weiterlesen

Halt geben – Gründungsfeier der Hospizgruppe Imst

23. Oktober 2012 | von  | 2 Kommentare

Am 19. Oktober 2012 fand im Wohn- und Pflegeheim Imst die Gründungsfeier der ehrenamtlichen Hospizgruppe Imst statt.

Die neuer Hospizgruppe begleitet sterbende und schwerkranke Menschen im Krankenhaus, im Heim oder zu Hause.

Werner Mühlböck (Geschäftsführer der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft) begrüßte die zahlreichen Gäste.

Alle neuen ehrenamltichen HospizbegleiterInnen erhielten eine Urkunde verliehen.

Die neuen ehrenamtlichen HospizbegleiterInnen freuten sich über ein gelungenes Fest.

Bürgermeister Stefan Weirather

Soziallandesrat Gerhard Reheis

Frieda Köll (Hospizgruppe Tarrenz Gurgltal), Annelies Schneider (Regionalbeauftragte) und Werner Mühlböck (Geschäftsführer)

Die neue Hospizgruppe Imst mit Landesrat Gerhard Reheis (2. von links)

Stefan Weirather (Bürgermeister Stadtgemeinde Imst), Annelies Schneider und Werner Mühlböck

Weiterlesen

Zeit haben schenkt Lebensqualität

18. Oktober 2012 | von

Die 16 neuen Hospiz-MitarbeiterInnen im Unterland schenken sterbenden Menschen Zeit und liebevolle Zuwendung im Bild mit Sabine Zangerl (Regionalbeauftragte, kniend rechts).

Sparkasse Kufstein unterstützt Ausbildung zur ehrenamtlichen Hospizbegleitung

Sterbende Menschen brauchen vor allem eines: Zeit und Zuwendung! Die 16 neuen Hospiz-MitarbeiterInnen im Unterland schenken ihnen genau das: Zeit und liebevolle Zuwendung. Sie haben in den letzten Monaten ihren Ausbildungskurs erfolgreich abgeschlossen. Der Sparkasse Kufstein ist die Förderung des ehrenamtlichen Engagements ein großes Anliegen, daher übernahm sie einen Teil der Ausbildungskosten und wird die Arbeit der Hospizgruppe Kufstein in den nächsten Jahren weiter unterstützen.

„Ich bewundere alle Ehrenamtlichen, die sich der herausfordernden Aufgabe stellen, Menschen in schweren Zeiten beizustehen. Aus diesem Grund tragen wir als Sparkasse Kufstein gerne zum Wachstum der Hospizbewegung in unserer Region bei“, sagt Mag. Reinhard Waltl (Vorstandsdirektor Sparkasse Kufstein).

„Der frühe Tod eines geliebten Menschen vor 24 Jahren und die damit verbundene Hilf- und Sprachlosigkeit meinerseits, in ihrem langen Leiden und in der Sterbephase, haben mich dazu bewogen nach meiner Pensionierung die Ausbildung zur ehrenamtlichen Hospizbegleiterin zu absolvieren,“ erzählt Patricia Engl: „Ich bin sehr froh und glücklich darüber, dass ich kranke und sterbende Menschen begleiten darf in den schweren Stunden der Krankheit und des Abschiednehmens.“

Ansprechpartnerin in der Region

Als Anlaufstelle für alle Fragen zu den Themen Hospiz und ehrenamtliche Hospizbegleitung hat die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft ein Regionalbüro im Bezirkskrankenhaus Kufstein eingerichtet. Die Regionalbeauftragte DGKS Sabine Zangerl koordiniert die beiden ehrenamtlichen Hospizgruppen in der Region und ist eine kompetente Ansprechpartnerin für Betroffene und Angehörige: Tel.: 0676-88 188 90 E-Mail: sabine.zangerl@hospiz-tirol.at

Wir danken der Sparkasse Kufstein für ihre großzügige Unterstützung unserer Arbeit im Bezirk Kufstein!

Weiterlesen

Hospizgruppe Kufstein besuchte Wallfahrtskirche Stampfanger in Söll

16. Juli 2012 | von

Die ehrenamtliche Hospizgruppe Kufstein

Die Hospiz – Gruppe Kufstein hat am Freitag den 06.07.2012  ihr Hospiz-Jahr vor der Sommerpause abgeschlossen.

Wir haben wieder ein anstrengendes Jahr in der Hospiz-Arbeit hinter uns und dankten Gott in der schönen Wallfahrtkirche Stampfanger in  Söll, dass er uns die Kraft für unsere Aufgabe für Sterbende und Angehörige da zu sein gibt. Ganz besonders wollten wir noch einmal an die Verstorbenen seit Juli 2011 bis Juli 2012 denken, wir zündeten eine Kerze an hielten eine Andacht und nach der Andacht legten wir einen Stein mit Namen und Sterbedatum in den Stampfangerbach, so konnten wir uns gut von unsren Patienten verabschieden.

Die Hospiz - Gruppe Kufstein verlassen drei Hospiz- MitarbeiterInnen: Danke für den Einsatz den ihr geleistet habt, für die Mitarbeit und für die Gespräche - Die ganze Hospiz- Gruppe Kufstein

Irene Gritsch, Gertraud Knauseder und Romana Atzl verlassen unsere Gruppe wir haben uns mit Blumen und einem kleinen Geschenk verabschiedet. Danke für die gute Zusammenarbeit.

Es gab dann eine gemütliche Runde bei Kaffee und Kuchen in der Hexenalm wo wir uns noch ganz viel zu erzählen hatten, wir wünschten uns einen schönen Sommer und freuen uns auf unser nächstes Monatstreffen im September.

Weiterlesen

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 - 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 0512 - 7270-38

Für allgemeine Anfragen