Montag
11
JUL 2022

Workshop-Tag

09:00 - 12:00 Uhr | Innsbruck

Aktuelle Information: Dieser Workshop-Tag kann leider nicht stattfinden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Umgang mit Vielfalt am Ende des Lebens – Wer sorgt sich um die Seele? Und wie?

Eine gemeinsame Veranstaltung von Haus der Begegnung der Diözese Innsbruck und der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

Inhalt

Wenn es in belastenden Situationen am Lebensende nicht nur für den Leib, sondern auch seelisch-geistig „prekär“ wird, drängen sich verschiedene Fragen auf: Auf welchen unterschiedlichen spirituellen Hintergründen beruht die Begleitung? Welche Menschenbilder sprechen dadurch? Welche Formen des Umgangs mit Sterben, Tod, Trauer, Leid und Schmerz werden aktualisiert? Können diese neu verhandelt und weiterentwickelt werden? Dieser Workshop-Tag eröffnet interdisziplinäre Perspektiven, sich mit diesen Fragen fachlich fundiert zu beschäftigen und die professionelle Praxis sowie die eigene Positionierung zu vertiefen.

Zielgruppe

Fachkräfte, das schwer kranke und sterbende Menschen und deren Angehörige betreut und begleitet: Ärzt*innen, Pflegekräfte, Therapeut*innen, Seelsorger*innen, Sozialarbeiter*innen, ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen, u.a.

Termin

Montag, 11. Juli 2022, 09:00–12:00 Uhr

Ort

Innsbruck, Haus der Begegnung, Rennweg 12

Teilnahmebeitrag

85 Euro

Anrechenbarkeit

3 DFP-Punkte für Sonstige Fortbildung

Programm

Das Programm finden Sie hier

Anmeldung

bis Montag, 27. Juni 2022 unter www.hausderbegegnung.com oder hdb.kurse@dibk.at

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700-33600

Für allgemeine Anfragen