Montag
10
OKT 2022

Seminar: Sicherheit im Umgang mit Sterbewünschen

09:00 - 17:00 Uhr | Hall

Sicherheit im Umgang mit Sterbewünschen

zweitägiges Seminar

Inhalt

Bei schwerer Erkrankung, bei Pflegebedürftigkeit und intensiven Leiderfahrungen sind Sterbe- oder auch Suizidwünsche der Patient*innen nicht ungewöhnlich und können selbst bei bester Palliativversorgung auftreten. Unabhängig davon, ob die Mitteilung eines Sterbewunsches bereits mit konkreten Überlegungen zu einer Beschleunigung des Sterbens verbunden ist oder nicht – immer ist entscheidend, WIE diesem Wunsch begegnet wird.

In diesem Seminar setzen wir uns mit den verschiedenen Formen von Sterbewünschen auseinander, dem zugrunde liegenden Leid und auch damit, wie sich ein Sterbewunsch bis hin zum assistierten Suizid entwickeln kann. Weiters sind der assistierte Suizid, das Sterbeverfügungsgesetz, seine Auswirkungen auf die Gesundheitsberufe sowie die bisherigen praktischen Erfahrungen mit dem assistierten Suizid Inhalte dieses Seminars.

Zielgruppe

Ärzt*innen, Pflegepersonen und Fachkräfte in der Betreuung schwer kranker Menschen

Referent*innen

Angelika Feichtner

diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, Autorin, Mitglied der Ethik-Gruppe der OPG

und

Erich Lehner

Psychoanalytiker, Forschung und Lehre in Palliative Care, Männlichkeits- und Geschlechterforschung

Termine

Montag, 10. Oktober 2022 und Dienstag, 11. Oktober 2022, jeweils 9-17:00 Uhr

Ort

Hospizhaus Tirol, Milser Straße 23, Hall

Teilnahmebeitrag

180 Euro

Anrechenbarkeit

16 DFP-Punkte für Sonstige Fortbildung genehmigt.

Anmeldung

bis Montag, 3. Oktober 2022

    BITTE WÄHLEN


    Bitte geben Sie Ihren akademischen Titel ein


    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein


    Bitte geben Sie Ihren Namen ein


    Bitte geben Sie Ihre Strasse ein


    Bitte geben Sie Ihre Plz und Ort ein


    Bitte geben Sie Ihren Beruf ein


    Bitte geben Sie Ihre Institution ein


    Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein


    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein


    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein
    Bitte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu


    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden

    UNSER NEWSLETTER

    Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

    Hotline: 0810 96 98 78

    Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

    Kontakt: 05223 43700-33600

    Für allgemeine Anfragen