Donnerstag
07
NOV 2019

Das Grundrecht der Selbstbestimmung

09:00 - 16:30 Uhr | Hall in Tirol

Im Spannungsfeld von Wohl und Wille

Seminar

Inhalt

Es ist für Pflegepersonen und Angehörige nicht immer leicht, den Willen ihrer PatientInnen zu verstehen und zu akzeptieren. Immer wieder stehen Meinungen und Wünsche im Gegensatz zum eigenen „Gutmeinen“ und Fachwissen. Besonders schwierig ist es, den mutmaßlichen Willen der Patientin und des Patienten zu erfahren, wenn eine verbale Kommunikation nicht mehr möglich ist. Das erzeugt manchmal Unsicherheit in der Pflege und Betreuung. Durch die Besprechung von Rechtsgrundlagen und das Aufzeigen von Grenzen und Möglichkeiten wird im Seminar versucht, den Pflegepersonen für die Pflegepraxis Wissen – und damit Sicherheit – im Umgang mit diesem sensiblen und wichtigen Thema zu vermitteln. Anhand von Praxisbeispielen werden die unterschiedlichen Perspektiven besprochen und es wird gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten gesucht.

Zielgruppe

Fachkräfte, die in der Betreuung schwer kranker Menschen tätig sind

Referent*innen

Christine Haas-Schranzhofer

MSc (Palliative Care), MSc (Pflegemanagement), Akad. Expertin in Intensivpflege, Akad. Expertin in Palliative Care, DGKP, Buchautorin; Pflegedirektorin der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft.

Maria Buchegger-Finster

DGKP, Mag., Juristin mit Schwerpunkt Gesundheitsrecht, langjährige Geschäftsführerin einer Behinderteneinrichtung; Unternehmensberaterin und Datenschutzexpertin.

Teilnehmer*innen

max. 18 Personen

Termin

Donnerstag, 7. November 2019, 9–16:30 Uhr

Ort

Hospizhaus Tirol, Akademie, Milser Straße 23, Hall in Tirol

Teilnahmebeitrag

85 Euro

Anrechenbarkeit

8 DFP-Punkte für Sonstige Fortbildung

Anmeldung

bis Donnerstag, 24. Oktober 2019

    BITTE WÄHLEN


    Bitte geben Sie Ihren akademischen Titel ein


    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein


    Bitte geben Sie Ihren Namen ein


    Bitte geben Sie Ihre Strasse ein


    Bitte geben Sie Ihre Plz und Ort ein


    Bitte geben Sie Ihren Beruf ein


    Bitte geben Sie Ihre Institution ein


    Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein


    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein


    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein
    Bitte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu


    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden

    UNSER NEWSLETTER

    Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

    Hotline: 0810 96 98 78

    Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

    Kontakt: 05223 43700

    Für allgemeine Anfragen