Donnerstag
09
JUN 2022

Palliativforum: Trauer am Arbeitsplatz – Bitte nur keine Tränen!

19:00 - 20:30 Uhr | Online via Zoom

Inhalt

Die Endgültigkeit des Todes versetzt uns in einen Zustand, den wir mit allen Mitteln vermeiden wollen. Nämlich den der eigenen Hilflosigkeit, Verletzlichkeit und Ohnmacht. Die Unsicherheit lähmt und verängstigt. Entspricht sie so gar nicht unserem Zeitgeist, in dem wir überzeugt sind, (fast) alles machen oder zumindest kontrollieren zu können. Wenn wir Trauernden begegnen, ist unausweichlich der Tod und damit auch die Erfahrung von Hilflosigkeit mitten unter uns. Und um dieser zu entkommen, sprechen wir schnell vertröstende Worte, geben ungefragt Ratschläge, bemitleiden das Gegenüber, wechseln das Thema oder weichen Trauernden aus.

Dabei brauchen Trauernde Menschen, die vorerst einmal gar nichts machen. Menschen, die vor den eigenen hilflosen Gefühlen, und denen der anderen, nicht davonlaufen. Menschen, die das Leid aushalten und da sind.

An diesem Abend geht es um eine reflektierende Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer in der Gesellschaft. Ihre persönlichen Fragen bekommen Raum und wir suchen nach Möglichkeiten, Trauernden authentisch und sicherer zu begegnen.

Zielgruppe

Ärzt*innen, Pfleger*innen, Psychotherapeut*innen, Seelsorger*innen, Sozialarbeiter*innen, ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen und alle anderen Personen, die in der Betreuung schwer kranker Menschen tätig sind

Referent*innen

Maria Streli-Wolf

Mitarbeiterin der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Leiterin Kontaktstelle Trauer

Andrea Knoflach-Gabis

Ärztliche Direktorin der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

Termin

Donnerstag, 9. Juni 2022, 19 – 20:30 Uhr

Ort

Online via Zoom

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Ärztekammer für Tirol statt.

Teilnahmebeitrag

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anrechenbarkeit

2 DFP-Punkte

Zur Veranstaltung

Das Palliativforum ist eine Veranstaltungsreihe der Tiroler HospizGemeinschaft mit dem Ziel, Palliative Care fächer- und berufsgruppenübergreifend zu vermitteln. Expert*innen referieren zu ausgewählten Themen und regen anhand von Berichten aus der Praxis zum Austausch und zur Diskussion an. Palliativbetreuung ist ein Konzept für die umfassende Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen und ihrer An- und Zugehörigen. Voraussetzung für gelingende Palliativbetreuung ist eine gute Kommunikation zwischen den Berufsgruppen und Disziplinen. Diese zu fördern und Räume dafür zu öffnen, ist das Ziel des Palliativforums. Die Teilnehmer*innen erhalten fachliche Impulse und praktische Hilfestellung für herausfordernde Situationen in der Betreuung von Menschen am Lebensende. Auch Aspekte, die im Alltag leicht untergehen, kommen hier zur Sprache.

Anmeldung

bis eine Woche vor dem Termin

    BITTE WÄHLEN


    Bitte geben Sie Ihren akademischen Titel ein


    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein


    Bitte geben Sie Ihren Namen ein


    Bitte geben Sie Ihre Strasse ein


    Bitte geben Sie Ihre Plz und Ort ein


    Bitte geben Sie Ihren Beruf ein


    Bitte geben Sie Ihre Institution ein


    Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein


    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein


    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein
    Bitte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu


    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden

    UNSER NEWSLETTER

    Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

    Hotline: 0810 96 98 78

    Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

    Kontakt: 05223 43700

    Für allgemeine Anfragen