Donnerstag
11
JAN 2018

Palliativforum: Eine „neue“ Medizin?

19:30 - 21:00 Uhr | Innsbruck

Über Möglichkeiten und Wirksamkeit eines Palliativkonsiliardienstes im Krankenhaus

Inhalt

Das traditionelle Ziel des Krankenhauses ist es, Menschen gesund zu machen. Die Maßnahmen und Konzepte dafür können, wenn Heilung oder Besserung nicht mehr möglich sind, zur unangemessenen Belastung für die kranken Menschen und für das Gesundheitswesen werden. Es braucht daher ein palliatives Betreuungskonzept, um in dieser Situation das zu tun, was den Betroffenen und ihren Angehörigen nützt und zu unterlassen, was ihnen schadet.

Palliativkonsiliardienste werden an Krankenhäusern eingerichtet, um dabei zu unterstützen. Sie sammeln durch ihre Spezialisierung auf palliative Betreuung vielfältige Erfahrungen und können wertvolle, neue Perspektiven einbringen – vorausgesetzt, dass ihr Angebot sorgfältig im Haus implementiert wird.

Was es dazu braucht, wird im Palliativforum am Beispiel des Palliativkonsiliardienstes im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Wien beleuchtet und diskutiert. Interdisziplinarität, Interprofessionalität, Teamarbeit, Flexibilität und persönliches Engagement sind wesentliche Eckpunkte dafür. Wie können diese Prinzipien in unseren fragmentierten Institutionen verwirklicht werden? Braucht es einen Kulturwandel?

Zielgruppen

Ärzte und Ärztinnen, Pflegepersonal, PsychotherapeutInnen, SeelsorgerInnen, SozialarbeiterInnen, ehrenamtliche HospizbegleiterInnen und alle anderen Personen, die schwer kranke und sterbende Menschen, insbesondere Kinder und Jugendliche und deren Familien, betreuen

Referentin

Veronika Mosich

Dr. med., Allgemeinmedizinerin, MSc (Palliative Care), Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision. Leitende Oberärztin im Palliativkonsiliardienst im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien.

Termin

Donnerstag, 11. Januar 2018, 19:30 – 21 Uhr

Ort

Ärztekammer für Tirol, Anichstraße 7, Innsbruck

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Ärztekammer für Tirol statt.

Teilnahmebeitrag

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anrechenbarkeit

2 DFP-Punkte für Sonstige Fortbildung

Anmeldung

nicht erforderlich

Zur Veranstaltung

Das Palliativforum ist eine Veranstaltungsreihe der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft mit dem Ziel, Palliative Care fächer- und berufsgruppenübergreifend zu vermitteln. ExpertInnen referieren zu ausgewählten Themen und regen anhand von Berichten aus der Praxis zum Austausch und zur Diskussion an.

Palliativbetreuung ist ein Konzept für die gute Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen und ihrer An- und Zugehörigen. Voraussetzung für gelingende Palliativbetreuung ist eine gute Kommunikation zwischen den Berufsgruppen und Disziplinen. Diese zu fördern und Räume dafür zu öffnen, ist das Ziel des Palliativforums. Die TeilnehmerInnen erhalten fachliche Impulse und praktische Hilfestellung für herausfordernde Situationen in der Betreuung von Menschen am Lebensende. Auch Aspekte, die im Alltag leicht untergehen, kommen hier zur Sprache.

Weitere Termine

Donnerstag, 12. April 2018, 19:30 – 21 Uhr
Leben und sterben dürfen – brauchen alte Menschen palliative Betreuung?
Dr. Yvonne Hoffmann-Weltin

Donnerstag, 14. Juni 2018, 19:30 – 21 Uhr
Palliative Chemotherapie – um jeden Preis?
Dr. Johann Zoidl

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05 76 77

Für allgemeine Anfragen