23
JUN 2017

Offene Herzen – Tag der Herzlichkeit – Einblicke in die Hospizarbeit

15:00 Uhr | Innsbruck

„Unsere Welt ruft nach Herz!“ Dieses Wort von Bischof Reinhold Stecher scheint aktueller denn je. Kirche und Gesellschaft brauchen herzliche Menschen, die offen auf andere zugehen und ihnen mit Wohlwollen, Respekt und Mitgefühl begegnen. Es braucht Menschen, die der Logik des Herzens folgen, sich vom Leid anderer berühren lassen, anderen ihre Hilfe anbieten und sich für ein gutes Miteinander einsetzen – in der Familie, der Nachbarschaft, am Arbeitsplatz, im Verein, in der Pfarre oder in der Gemeinde.

880 Offene-Herzen_Logo2017

Mit der Initiative Offene Herzen möchten wir zum Nachdenken an­regen und dazu animieren, Herz zu zeigen, besonders für jene Menschen, die nicht auf die Butterseite des Lebens gefallen sind. Und wir laden ein, den 23. Juni 2017 (Herz-Jesu-Freitag) zum Tag der Herzlichkeit werden zu lassen, damit es in der Welt „weniger kalt und mehr gerecht“ wird, wie Papst Franziskus formuliert.

Ziel der Initiative ist es, eine Kultur der Herzlichkeit, der Hilfsbereit­schaft und Solidarität zu fördern – über alle kulturellen, sozialen, religiösen und politischen Grenzen hinaus. Wir hoffen damit, auch dem „Erbe“ von Bischof Stecher (+2013) gerecht werden zu können, der sich immer für ein Kima der Toleranz und des Dialogs eingesetzt hat. „Heimat wächst nur im Golfstrom menschlicher Wärme.“

Weitere Informationen zur Arbeit des Bischof-Stecher-Gedächtnisvereins erhalten Sie unter www.bischof-stecher-verein.at

Herz haben. Herz zeigen! Gutes tun!

Anlässlich des Tages der Herzlichkeit lädt die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft zu einer Gesprächsrunde und Führung auf der Hospiz- und Palliativstation Innsbruck ein. Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier:

Gesprächsrunde und Führung: Einblicke in die Hospizarbeit – 23.06.17

Besuch auf der Hospiz- und Palliativstation der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

Inhalt

Die Vorstellungen davon, wie ein Ort aussieht, an dem viele Menschen sterben, sind verschieden. Die meisten PatientInnen, Angehörigen und BesucherInnen, die zum ersten Mal auf die Hospiz- und Palliativstation kommen, sind erstaunt darüber, wie „normal“ es dort zugeht und aussieht. Viele sind positiv überrascht.
Damit Interessierte sich selbst ein Bild machen können, gibt es die Möglichkeit, nach einer kurzen Einführung in die Arbeitsfelder der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft auch die Räumlichkeiten der Einrichtung selbst kennen zu lernen.

Im Anschluss an den kurzen Besuch auf der Station haben Sie die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Zielgruppe

alle Interessierten

Referent

Werner Mühlböck

Mag. rer. soc. oec., MBA, Geschäftsführer der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

Termin

Freitag, 23. Juni 2017, 15–17 Uhr

Ort

Treffpunkt Haus Marillac, Sennstraße 3, Innsbruck

Teilnahmebeitrag

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung

bis spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin

BITTE WÄHLEN


Bitte geben Sie Ihren akademischen Titel ein


Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein


Bitte geben Sie Ihren Namen ein


Bitte geben Sie Ihre Strasse ein


Bitte geben Sie Ihre Plz und Ort ein


Bitte geben Sie Ihr Geb.-Datum ein


Bitte geben Sie Ihren Beruf ein


Bitte geben Sie Ihre Institution ein


Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein


Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein

 

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05 76 77

Für allgemeine Anfragen