Dienstag
05
MäR 2019

Komplementäre Pflegemethoden in der Palliativbetreuung

14:00 - 17:30 Uhr | Hall in Tirol

Dieses Seminar ist bereits ausgebucht!

Kreatives Potential aus der Natur

Seminar

Inhalt

Ergänzend zur schulmedizinischen Versorgung können bei belastenden Symptomen Wickel, Kompressen, Heilpflanzen als Tees oder ätherische Öle eingesetzt werden. Die Maßnahmen wirken symptomlindernd, beruhigend und entspannend und durch die Zuwendung kann das Wohlbefinden der PatientInnen sichergestellt und damit eine Verbesserung der Lebensqualität ermöglicht werden.

In diesem Seminar wird Grundlagenwissen vermittelt und ein Überblick über komplementäre Pflegeangebote gegeben. Ausgewählte Methoden werden vorgestellt, die auf der Hospiz- und Palliativstation zur ergänzenden Linderung von Schmerz, Übelkeit, Unruhe, Blasenproblemen,
Ödemen angewendet werden, ihre praktische Anwendung wird besprochen.

Zielgruppe

PflegerInnen, die in der Palliativbetreuung tätig sind

TeilnehmerInnen

max. 18 Personen

Referentin

Bettina Weitlaner-Souissi

DGKP, Palliative Care Basislehrgang, umfangreiche Erfahrung in der Pflege alter Menschen; Mitarbeiterin der Hospiz- und Palliativstation der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft.

Termin

Dienstag, 5. März 2019, 14–17:30 Uhr

Ort

Hospizhaus Tirol, Akademie, Milser Straße 23, Hall in Tirol

Teilnahmebeitrag

60 Euro

Parken

Wir empfehlen in der Tiefgarage Altstadt Hall zu parken, da Ihnen direkt am Hospizhaus Tirol keine Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen!

Anmeldung

bis Dienstag, 19. Februar 2019

Dieses Seminar ist bereits ausgebucht!

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen