Donnerstag
31
JAN 2019

Fatigue und Anorexie-Kachexie-Syndrom bei schwerer Erkrankung

14:00 - 17:30 Uhr | Hall in Tirol

Vernachlässigte Symptome – Herausforderungen in der Betreuungspraxis

Seminar

Inhalt

Fortdauernd müde fühlen sich Menschen mit Fatigue. Manche beschreiben die Müdigkeit, die sich auch durch Schlaf nicht bessert, als genauso quälend wie Schmerzen. Häufig tritt Müdigkeit bei Menschen mit einer fortgeschrittenen Tumorerkrankung oder anderen schweren Erkrankungen gemeinsam mit einer Einschränkung des Appetits, Verlust des Interesses am Essen und Gewichtsverlust auf. Dann liegt es für die Betroffenen und die Angehörigen nahe, diese Beschwerden als Ursache für die außerordentliche Müdigkeit anzunehmen.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden, welche vielfältigen Ursachen das Müdigkeitssyndrom und das Anorexie-Kachexie-Syndrom auslösen und welche Bedeutung Fatigue, Inappetenz und Gewichtsverlust für kranke Menschen, für deren Teilhabe am Leben und für die Umgebung haben, und darauf angemessen zu reagieren.

Außerdem wird darauf eingegangen, wie Fatigue erfasst werden kann und was im Sinne der Betroffenenorientierung zu beachten ist. In den medizinischen Grundlagen wird der Zusammenhang der beiden Symptome thematisiert. Da beide Symptome eine interdisziplinäre Herausforderung darstellen,
werden gemeinsame Strategien und Betreuungskonzepte für MedizinerInnen, Pflegende und TherapeutInnen im Umgang mit Fatigue und dem Anorexie-Kachexie-Syndrom vorgestellt.

Zielgruppe

ÄrztInnen, Pflegepersonen und Fachkräfte in der Betreuung schwer kranker Menschen

TeilnehmerInnen

max. 18 Personen

Referentinnen

Elisabeth Medicus

Dr. med., MAS (Palliative Care, Ethik und Kommunikation); Ärztliche Direktorin der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft; Lehrtätigkeit: Schmerztherapie und Symptomlinderung für schwer kranke und sterbende Menschen, ethische Fragen am Lebensende, Grundlagen und Entwicklung von Hospiz- und Palliativversorgung, Vorsorge am Lebensende in medizinischen Fragen.

Anna Nenning

BSc, Bed, Diätologin im LKH Hochzirl-Natters, Standort Natters; Lehrtätigkeit: Mangelernährung, Onkologie, Geriatrie und künstliche Ernährung.

Monika Töchterler

DGKP, Akademische Palliative Care Expertin, Weiterbildung für basales und mittleres Pflegemanagement; Stationsleitung Onkologie im LKH Hochzirl-Natters, Standort Natters.

Termin

Donnerstag, 31. Januar 2019, 14–17:30 Uhr

Ort

Hospizhaus Tirol, Akademie, Milser Straße 23, Hall in Tirol

Teilnahmebeitrag

60 Euro

Anrechenbarkeit

4 DFP-Punkte für Allgemeinmedizin

Parken

Wir empfehlen in der Tiefgarage Altstadt Hall zu parken, da Ihnen direkt am Hospizhaus Tirol keine Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen!

Anmeldung

bis Donnerstag, 17. Januar 2019

BITTE WÄHLEN


Bitte geben Sie Ihren akademischen Titel ein


Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein


Bitte geben Sie Ihren Namen ein


Bitte geben Sie Ihre Strasse ein


Bitte geben Sie Ihre Plz und Ort ein


Bitte geben Sie Ihr Geb.-Datum ein


Bitte geben Sie Ihren Beruf ein


Bitte geben Sie Ihre Institution ein


Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein


Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein
Bitte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen