Montag
27
SEP 2021

Seminar: Begleiten und Behandeln im Spannungsfeld der Gefühle

09:00 - 12:30 Uhr | Innsbruck

Hinweis: Dieses Seminar muss leider abgesagt werden! Wir bitten um Verständnis!

Tabuisierten Bedürfnissen auf der Spur

Seminar

Inhalt

Die Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen ist ein intensiv erlebter Weg der Gefühle: jener des Kranken, seiner Angehörigen und der Begleitenden. Durch die besondere Nähe und Kontinuität in der Beziehung zum Kranken und seinen An- und Zugehörigen werden Emotionen direkt erfahren, eigene Emotionen deutlich erlebt. Um Menschen in dieser Situation angemessen begleiten zu können, bedarf es eines „Sich-Einfühlens in die Gedanken-, Lebens- und Symptomwelt“ der Patient*innen in Abgrenzung zu erlernten Standards, zu eigenen Normen und Werten. Die Auseinandersetzung mit den vielfältigen, oft auch tabuisierten Gefühlen, einer reflektierten Haltung und Fachwissen ermutigt zu einem kreativen Handlungsprozess. Dieser Prozess wird im Seminar anhand von konkreten Beispielen verdeutlicht und sichtbar gemacht.

Zielgruppe

Ärzt*innen, Pflegepersonen und Fachkräfte in der Betreuung schwer kranker Menschen

Teilnehmer*innen

max. 16. Personen

Referentin

Martina Kern

Leiterin des Zentrums für Palliativmedizin am Malteser Krankenhaus Bonn/Rhein-Sieg

Termin

Montag, 27. September 2021, 9–12:30 Uhr

Ort

Haus der Begegnung, Rennweg 12, Innsbruck

Teilnahmebeitrag

60 Euro

Anrechenbarkeit

4 DFP-Punkte für Sonstige Fortbildung.

Anmeldung

Hinweis: Dieses Seminar muss leider abgesagt werden! Wir bitten um Verständnis!

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen