Tagebuch

Archiv: trauerbegleitung

Terminaviso: 4. Symposium der Bundesarbeitsgemeinschaft Trauerbegleitung – November 2020

20. Februar 2020 | von

Das Symposium „Trauer leben. Gefühle begreifen“ findet am Dienstag, den 10. November 2020, von 10.00 – 17.30 Uhr in St. Virgil Salzburg statt.

Weiterlesen

Trauerbegleitung – Jahresbericht 2018

1. Oktober 2019 | von

Ein Überblick über die geleistet Trauerbegleitung im vergangenen Jahr.

Weiterlesen

Kontaktstelle Trauer

1. Oktober 2019 | von

„Als Trauerbegleiterin bin ich gewissermaßen Hebamme. Ich begleite Menschen bei einer oft schmerzhaften Geburt in ein neues Leben ohne den verstorbenen Menschen,“ sagt Maria Streli-Wolf, Leiterin Kontaktstelle Trauer

Weiterlesen

Basisqualifikation für Trauerbegleitung

1. September 2017 | von

Im Bildungshaus Batschuns wird im März 2018 der Lehrgang  „Trauer erwärmen“ angeboten. Zwei anerkannte Frauen sind die Kursleitererinnen: Monika Müller und Dr. Sylvia Brathuhn.

Weiterlesen

Lehrgang – Hospizorientierte Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung und Palliative Care

13. Januar 2016 | von

Tod und Sterben werden in unserer Gesellschaft weithin verdrängt. Vielen Menschen fällt es schwer, sich mit diesen angstbesetzten Realitäten in angemessener Weise auseinanderzusetzen.

Weiterlesen

Bildung und Trauerbegleitung

28. Juli 2015 | von

Im Angebot des Bildungsreferats gibt es Bildungsformate für verschiedene Zielgruppen. Neben Menchen aus allen Berufsgruppen und –feldern, die hauptamtlich mit Palliative Care befasst sind, sprechen wir auch die interessierte Bevölkerung und ehrenamtliche HospizbegleiterInnen an.

Weiterlesen

Wenn Eltern um ihr Kind trauern – Wochenende für trauernde Eltern

30. September 2013 | von

trauernde Eltern

Wochenende für trauernde Eltern

Der Tod (m)eines Kindes  ist gegen die natürlichen Abläufe und die Trauer deshalb anders. Das Umfeld weiß oft nicht, wie es reagieren soll – nach einer Zeit ist es für viele eh schon lange her – und mir tut es noch so weh.

Der Schmerz kommt oft hinterrücks und ich habe Angst mich zu verlieren. Ist meine Trauer noch normal? Darf ich wieder lachen? Gehört dieser Schmerz jetzt immer zu mir? Ich will mein Kind nicht vergessen!

An diesem Wochenende sprechen wir über unsere Kinder, über den Tod, die Trauer aber auch über die schönen Erinnerungen. Wir werfen einen Blick in die Zukunft. Wir beschäftigen uns mit unseren veränderten Familien und dem was Halt und Kraft geben kann. Manches werden wir ausprobieren. Wir lernen Menschen kennen, die auch auf dem ungewollten Weg durch die Trauer um ihr Kind sind.

Termin:
Freitag, 25.Oktober um 17.00 Uhr bis Sonntag 27. Oktober um 12.00 Uhr

Ort:
Klostersaal Viktorsberg mit Unterbringung im Hotel Viktor

Referenten:
Das Ehepaar Astrid Bechter-Boss (39) und Manfred Bechter (40) Sie haben  4 Söhne, Aaron verstarb 2003 an einer Meningokokkensepsis; Astrid ist Pädagogin und im Moment im FGA-Lehrgang  in Ausbildung (= Trainerin für prozessorientierter Gruppenarbeit). Manfred ist gelernter Tischler und arbeitet als Abteilungsleiter in einer Harder Firma.

Weiterführende Links:

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Arbeit. Jetzt anmelden!

Weiterlesen

Buchpräsentation: "Frohes Warten – Früher Tod"

18. Januar 2010 | von

Die Klinikseelsorge Innsbruck und der Tyrolia-Verlag laden Sie herzlich ein zur Präsentation des Buches

Tomy Mullur / Andrzej Krzyzan

Frohes Warten – früher Tod

Erfahrungen · Rituale · Trauerbegleitung

frohes warten

Zeit:

Donnerstag, 4. Februar 2010, 18.00 Uhr

Ort:

Kinderklinik, Seminarraum 1, Parterre, 6020 Innsbruck

Zum Buch sprechen und diskutieren:

o. Univ.-Prof. Dr. Christian Marth, Vorstand der Universitätsklinik für Frauenheilkunde

Mag.a Elisabeth Rathgeb, Seelsorgeamtsleiterin

Mag. Tomy Mullur

Mag. Andrzej Krzyzan

Moderation: Dkfm. Dr. Otto Kaspar

Wenn ein Kind während der Schwangerschaft bzw. kurz vor oder nach der Geburt stirbt, bedeutet dies für die Eltern einen einschneidenden Verlust und eine besonders tiefgreifende Krisenerfahrung. Hoffnungen und Pläne zerbrechen, der Tod tritt anstelle des Lebens, Verzweiflung, Schock und Angst anstelle von Glück und Freude.

Dieses einfühlsame Werkbuch unterstützt Betroffene, ihre Begleiter und alle, die in ihrer Arbeit immer wieder mit dem Thema konfrontiert sind. Mit Erfahrungsberichten, Texten, Trauermodellen und Gottesdiensten – von erfahrenen Klinikseelsorgern.

Tomy_Mullur

Mag. Tomy Mullur

Mag. Andrzej Krzyzan

Mag. Andrzej Krzyzan

Weiterlesen

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen