Tagebuch

Archiv: sterben

Ein Ausflug in den Garten

17. Oktober 2018 | von

Als Frau A. zu uns auf die Hospiz- und Palliativstation kam, war sie in großer Not. Schmerzen plagten sie und beeinträchtigten ihre Lebensqualität. Sie war Zeit ihres Lebens eine Kämpferin gewesen.

Weiterlesen

Muss man beim Sterben „loslassen“?

13. Februar 2018 | von

„Ist es wirklich Voraussetzung für ein gutes Sterben, dass man das Leben, die geliebten Menschen losgelassen hat?“ Elisabeth Medicus, ärztliche Leitung Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

Weiterlesen

Unsere Beziehungen enden nicht …

7. Februar 2018 | von

„Was ist mit dem, was während der Zeit des Lebens offen und unausgesprochen, ungeklärt und ungelöst geblieben ist?“ Seelsorger Christian Sint und die neue Seelsorgerin Romana Thurnes haben bei der letzten Gedenkfeier darüber ein Zwiegespräch geführt.

Weiterlesen

Eine besondere, nie alltägliche Aufgabe

6. Februar 2018 | von

„Sterben ist ein intimes Geschehen. Für die Begleitung braucht es Vertrauen, Fingerspitzengefühl und viel Zeit.“ Hausärztin Lisa Fischer und ihr Kollege Matthias Lutz, Sistrans

Weiterlesen

Letzte Hilfe

30. Januar 2018 | von

Erste-Hilfe-Kurse sind eine Selbstverständlichkeit, aber wie schaut es mit dem Wissen um eine letzte Hilfe aus?

Weiterlesen

Hospizhaus Tirol EXTRA – Neue Ausgabe der Vereinszeitschrift „Sonnenblume“ erschienen

24. November 2017 | von

Die neue Ausgabe der Vereinszeitung bringt wieder einen aktuellen Überblick, über die Arbeit der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft.

Weiterlesen

Muss man eigentlich „loslassen“?

6. November 2017 | von
Elisabeth Medicus

Oft wird verallgemeinernd davon ausgegangen, dass es zu einem guten Sterben gehöre, das Sterben zu akzeptieren. Ergebnisse einer Studie, die diese Annahme aus der Perspektive der Betroffenen untersucht hat, wurden vor kurzem in der Zeitschrift für Palliativmedizin publiziert.

Weiterlesen

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen