Tagebuch

Hospiz Tirol

Wir sagen DANKE – Selbstgenähte Herzen

18. Januar 2021 | von

Die Frauenselbsthilfe nach Krebs für Tirol  hat uns selbstgenähte Herzen zur Verfügung gestellt. Wir werden diese mit viel Liebe genähten, bunten Stoffherzen nun für unsere Patient*innen im Tageshospiz und auf der Station sowie im Mobilen Palliativteam verwenden.

Weiterlesen

Buchtipp: Elmar Simma – Damit sich alles gut fügt

15. Januar 2021 | von

Wie kann ich gelassener werden? Was gibt mir Kraft? Wie kann Gott das zulassen? Warum soll ich noch leben? Kann ich mich auf das Altwerden vorbereiten?

Weiterlesen

Wir sagen Danke – Selbstgestrickte Socken

11. Januar 2021 | von

Wir danken Roswitha Gruber aus Sistrans für die selbst-gestrickten Socken. Dieses Geschenk freut uns sehr!

Weiterlesen

Geborgenheit – Fenster im stillen Adventkalender in Silz

11. Januar 2021 | von

Wir – das Hospizteam Mittleres Oberinntal – haben am 24. Dezember beim stillen Silzer Adventskalender das Fenster zur Geborgenheit gestaltet.

Weiterlesen

Zum neuen Jahr – Von guten Mächten treu und still umgeben

1. Januar 2021 | von

Nicht alle unsere Wünsche, aber alle seine Verheißungen erfüllt Gott. (Dietrich Bonhoeffer)

Weiterlesen

Gesegnete Weihnachten

24. Dezember 2020 | von

Die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft wünscht allen LeserInnen, SpenderInnen und MitarbeiterInnen ein gesegnetes Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Weiterlesen

Innehalten im Advent

24. Dezember 2020 | von

Es muss nicht ein Engel mit Flügeln sein.
Aber es muss jemand sein,
der dir sagt: „Fürchte dich nicht, ich bin da“.

Weiterlesen

Ein Stern für ein Sternenkind

23. Dezember 2020 | von

„Ich bin so dankbar, dass ich jetzt einen Platz zum Trauern habe, wo ich jederzeit hingehen kann. Einen Platz, der einen Namen hat“, sagte eine betroffene Mutter zu uns. Sternenkinder, Kinder die vor, während oder kurz nach der Geburt verstorben sind, haben in Seefeld am Friedhof eine eigene Gedenkstätte.

Weiterlesen

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen