Buchtipp – Reinhold Stecher – Lichtworte

6. November 2020 | von

Dieses liebevoll gestaltete Geschenkbuch zitiert prägnante Aussagen des beliebten Innsbrucker Bischofs Reinhold Stecher zum Weihnachtsfest. Vom Advent, der „Zeit des Anklopfens“, über die „wunderbare Kombination von Stalldunst und Herrlichkeit“ bei Christi Geburt in Betlehem bis zum „Licht ins Dunkel“, das in der Weihnachtszeit auch jene erreicht, die am Rande stehen. Den Gedanken des Lichts unterstreichen auch die Aquarelle von Bischof Stecher in diesem Buch, von denen einige als Weihnachtsbriefmarken weitum bekannt sind.

„Die hier niedergelegten Gedanken versuchen ein wenig dazu beizutragen, dass man mitten in einem veräußerlichten und kommerzialisierten Festtreiben nicht vergisst, dass das Geheimnis von Weihnachten ein einmaliges Licht in die Welt gebracht hat.“ Reinhold Stecher im Vorwort

Der Autor

Reinhold Stecher (1921–2013) war von 1981 bis 1997 Bischof seiner Heimatstadt Innsbruck. Er hat das kirchliche und gesellschaftliche Leben in Tirol über Jahrzehnte mitgestaltet und sich stets für ein Klima der Toleranz und des Dialogs eingesetzt. Mit seinen Büchern und Bildern hat Bischof Stecher vielen Menschen Hoffnung geschenkt und sozialkaritative Projekte unterstützt.

Reinhold Stecher

Lichtworte

Gedanken zu Advent und Weihnacht
Mit Aquarellen des Autors
Herausgegeben vom Peter Jungmann
im Auftrag des Bischof-Stecher-Gedächtnisvereins

Jetzt bei tryolia.at bestellen!

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen