Gedenkritual des Hospizteams am Haus Ehrenberg/Reutte

17. Juli 2020 | von

Wir alle sind im Fluss des Lebens unterwegs bis diese Reise auf Erden zu Ende geht. Das Schiff mit dem wir unterwegs sind, segelt dann auf die andere Seite des Horizontes und wir können es nicht mehr sehen. Im Wissen, dass die Menschen denen wir begegnet sind einen Platz in unserem Herzen behalten, übergaben wir am Lech kleine Rindenschiffe mit deren Namen. Noch einmal waren die Menschen, die wir ein Stück ihrer Reise begleiten durften, ganz da. Ihre Namen wurden genannt und schöne Erinnerungen geteilt.

Vollendung

„Vieles ist gereift im Laufe eines langen Lebens. Gedanken und Erfahrungen, Einsichten und Werke haben sich geformt und ihre Gestalt gefunden. Aber damit die Frucht eines Lebens weiterwirken kann, muss sie einmal losgelassen werden. Es fällt uns schwer, diesem Lebensgesetz zu folgen. Damit das Leben weitergeht, müssen Früchte losgelassen werden. Auch der Roggenhalm öffnet sich, wenn seine Zeit gekommen ist, und gibt seine reife Körner her als Nahrung für die neue Saat. Festhalten führt in Einsamkeit. Erst durch das Loslassen wird ein Leben vollendet.“

Ruth Rau

Hospizteam Haus Ehrenberg/Reutte

Fotos Team

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen