Maßnahmen aufgrund der Verbreitung des Coronavirus

10. März 2020 | von

Aufgrund der bundesweiten Ausrufung der Pandemie halten wir uns gemäß der empfohlenen Verhaltensregeln an folgende Maßnahmen:

  • Hospiz- und Palliativstation: In allen Krankenhäusern unseres Landes wurde derzeit Besuchsverbot verhängt. Aufgrund der besonderen Situation im Palliativbereich lassen wir eine Besucher*in pro Patient pro Tag zu. Die Besuchszeiten sind ab sofort an Wochentagen und am Wochenende von 13 – 16 Uhr. Die Eingangstür zum Hospizhaus ist daher gesperrt, bitte läuten Sie im Bedarfsfall an der Glocke.
  • Der Betrieb des Mobilen Palliativteams ist 24 h und 7 Tage die Woche aufrecht.
  • Das Tageshospiz und Ambulanz sowie Hospizcafé und Akademie sind bis auf Weiteres geschlossen.
  • Die Möglichkeiten der Einzelgespräche der Kontaktstelle Trauer wurden ausgeweitet. Dazu wurde eine eigne Telefonnummer eingerichtet, die von Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr besetzt ist: Tel. 0676/88 188 500. Professionelle Trauerbegleiter*innen helfen besonders in der jetzigen Situation, wenn ein physisches Abschiednehmen oft nicht mehr möglich ist und die Möglichkeiten der physischen Begegnung stark eingeschränkt sind.
  • Absage aller Bildungs- und Informationsveranstaltungen der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft mit sofortiger Wirkung. Diese Regelung gilt vorerst bis 30. April 2020.

 

Wir setzen diese Maßnahmen zum Schutz unserer Patient*innen, deren Angehörigen, unseren Mitarbeiter*innen und der Allgemeinheit.

Wir bitten alle Mitarbeiter*innen, Patienten*innen, Angehörigen und Besucher*innen, auf die geforderten Hygienemaßnahmen zu achten. Im Sinne unserer Patient*innen halten wir uns an die Empfehlungen, die wir laufend aktualisiert von der Landessanitätsdirektion bzw. den Tirol Kliniken erhalten.

Werner Mühlböck, Geschäftsführer
Andrea Knoflach-Gabis, Ärztliche Direktorin
Christine Haas-Schranzhofer, Pflegedirektorin

Hier weiterlesen:

Werner Mühlböck zur aktuellen Situation – Blick auf das Wesentliche

2 Kommentare

  1. Annemarie Schwentner sagt:

    Sehr geehrter Herr Mühlböck!
    Anfang April hätte ich mit der Ausbildung zur ehrenamtlichen Hospizbegleiterin in Wörgl begonnen. Da nun alle Veranstaltungen abgesagt sind habe ich eine Frage – wird ein neuer Termin in Erwägung gezogen?
    Danke für Ihre gelegentliche Rückmeldung.
    Ich wünsche Ihnen Allen alles Gute.
    Annemarie Schwentner

  2. Urban Regensburger sagt:

    Werner Mühlböck hat Ihnen bereits per Mail geantwortet. Herzliche Grüße, Urban Regensburger

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen