Stimmen aus dem Hospiz: Winfried Wenninger

31. August 2017 | von

Winfried Wenninger

Einmal hatte ich ein Erlebnis, das mir eine Lehre war: Ich saß im Kran­kenhaus am Bett eines dementen Mannes und blickte ihn gedanken­verloren mehrere Minuten lang di­rekt an. Ich hatte den Eindruck, dass er sich verfolgt fühlte. Seither achte ich viel mehr auf meine Haltung, meinen Blick und wie ich auf mein Gegenüber wirke. Ich versuche liebe­voll präsent zu sein.

Winfried Wenniger, ehrenamtliche Hospizbegleiter Osttirol

Hier können Sie den vollständigen Jahresbericht 2016 als PDF herunterladen!

Jetzt online spenden und eine liebevolle Begleitung schenken. Vielen Dank!

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Arbeit:
Hier können Sie sich anmelden.

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen