Vortrag und Diskussion: Fragen der Verfügungsmacht über Leben und Tod – Sterbehilfe und Sterbebegleitung

14. April 2015 | von

Halt finden, wenn alles zu entgleiten droht

In der Diskussion über die Sterbehilfe liegen die Stellungnahmen der Enquete-Kommission des Nationalrates und der Bioethikkommission vor. Trotz dieser Berichte bleiben Fragen über die Verfügungsmacht über Leben und Tod höchst aktuell, zumal sie uns alle betreffen. Es zeigt sich, dass es nach wie vor notwendig ist, Begriffe wie aktive und passive Sterbehilfe, Sterbebegleitung, Selbstbestimmung und Therapiebeendigung näher zu erläutern. Wie kann der einzelne, der Ängste vor langem Leiden, vor Schmerzen, Einsamkeit und Hilflosigkeit hat, im Rahmen der geltenden Rechtsordnung im Sterben begleitet werden. Und welche Möglichkeiten einer autonomen Entscheidung gibt es.

Ort:

Bildungshaus Osttirol
Kärntner Straße 42, 9900 Lienz
www.bildungshaus.info

Zeit:

Montag, 18. Mai 2015, 20 Uhr

Referent:

Dr. Helmut Schwamberger, ehemaliges Mitglied im Vorstand der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

Mehr zum Thema

Ethische Überlegungen zur Sterbehilfe
Sterben. Helfen? Palliative Care und die Sterbehilfedebatte – 10. Tiroler Palliativtag
Jetzt mit Ihrer Spende ein würdevolles Leben bis zuletzt schenken!

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Arbeit:
Hier können Sie sich anmelden

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen