Fachwissen und Menschlichkeit – Die Bildungsarbeit der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

3. Juni 2013 | von

„Die Bildungsangebote der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft werden in ganz Tirol stark nachgefragt.“ Sonja Prieth

„Die Bildungsangebote der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft werden in ganz Tirol stark nachgefragt.“ Sonja Prieth

Das Bildungsreferat bietet Veranstaltungen für verschiedene Zielgruppen an: für hauptberuflich in Palliative Care Tätige aus allen Berufsfeldern, für ehrenamtliche HospizbegleiterInnen und für allgemein Interessierte.

Die Themen unserer Veranstaltungen reichen von medizinisch-pflegerischen über psychosoziale bis zu spirituellen Angeboten. Auch die Formate sind facettenreich: Es gibt Vorträge, Seminare, Tagungen, Kurzlehrgänge und – unser umfangreichstes Angebot – einen „Interprofessionellen Universitätslehrgang Palliative Care“, der 2012 zum ersten Mal abgeschlossen wurde.

Elfriede Leonhartsberger, Psychotherapeutin und Leiterin eines Wohnheims, sagte nach Abschluss des Lehrgangs: „Der Lehrgang hat meine Sensibilität gestärkt und mir einen professionelleren und zugleich menschlicheren Umgang mit Menschen am Lebensende ermöglicht. Ich habe vielfältige Impulse und praktische Ideen von den KollegInnen bekommen. Hervorragende ReferentInnen ermöglichten eine sehr fruchtbare Auseinandersetzung mit dem Themenbereich.“

Das Ziel unserer Bildungsveranstaltungen ist es, Fachwissen in Kombination mit einer dem Menschen zugewandten Haltung zu vermitteln. Denn Palliative Care ist mehr als die Anwendung von Konzepten und Methoden.

Susanne Jäger hat sich als Bildungsreferentin zehn Jahre lang dafür eingesetzt, seit Februar 2013 widmet sie sich neuen beruflichen Herausforderungen und hat daher die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft verlassen. Als Vortragende wird sie dennoch weiterhin tätig sein.

Sonja Prieth
Bildungsreferentin THG

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen