Peter Gaymann liest Bettgeschichten

23. Mai 2013 | von

Peter Gaymann liest Bettgeschichten in Innsbruck - Erlös des Abends geht an die Hospizbewegung

Peter Gaymann liest Bettgeschichten in Innsbruck – Erlös des Abends geht an die Hospizbewegung

Erleben Sie am Freitag, den 24. Mai ab 19.00 Uhr den erfolgreichen in Köln lebenden Künstler Peter Gaymann. Der unter anderem aus der Wochenzeitung „Die Zeit“ und aus der Zeitschrift „Brigitte“ bekannte Freiburger Cartoonist und Fotograf erzählt, zeichnet und signiert „Bettgeschichten“ live in unseren Ausstellungsräumen. Es begrüßt Sie an diesem Abend Frau Dr. Elisabeth Zanon, Vorsitzende der Tiroler Hospiz – Gemeinschaft.

An diesem Abend präsentieren wir Ihnen verschiedene Exponate zum Schmunzeln, Originale und natürlich die bekannten blauen Hühner – von denen in Badenweiler 500 Stück als dreidimensionaler „begehbarer Cartoon“ installiert wurden. Freuen Sie sich ab 19.00 Uhr auf einen abwechslungsreichen Abend. Wir freuen uns, Sie und Ihre besten Freunde bei Crémant oder Wein aus dem Elsass und einem französischen Buffet begrüßen zu dürfen.

Das Einrichtungshaus Kranebitter möchte mit dieser Veranstaltung auf die Arbeit der Hospize in Österreich aufmerksam machen und unterstützt das Hospiz Innsbruck sowie den Sterntalerhof. Sie können an dem Abend Live-Zeichnungen, Originale und individuell signierte Bücher von Peter Gaymann erstehen, der sich als Botschafter für Kinderhospize engagiert.

Peter Gaymann liest Bettgeschichten

Zeit:
24. Mai 2013 ab 19:00 Uhr

Ort:
Einrichtungshaus Kranebitter GmbH
Templstrasse 2-4 · A-6020 Innsbruck
www.kranebitter.at

880 Jetzt spenden - hände - var 2

Jetzt online spenden und schwerkranken Menschen eine liebevolle Begleitung schenken!

Mehr zum Thema

Die Hospiz- und Palliativstation der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft
Jeder Tag eine Überraschung – Das Mobile Hospiz- und Palliativteam
„Wollen Sie mich nicht fragen, wie ich meine Diagnose verkraftet habe?“

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen