14. Benefiz-Radtour führte nach Innsbruck

23. Juli 2012 | von

Die Benefizradler radelten für schwerkranke Kinder von Mingolsheim bis Innsbruck. Im Bild mit Vizebürgermeister Christoph Kaufmann.

Die Radler am Balkon des Innsbrucker Rathauses

Am 5. Juli 2012 brachen die SEW-Benefizradler Matthias Beyer, Rainer Haßfeld und Christian Richling bei herrlichem Sonnenschein zu ihrer diesjährigen Tour nach Innsbruck auf. Traditionell wurden sie am Mingolsheimer Rathaus zahlreich verabschiedet. Auch MdL Heribert Rech und Bürgermeister a.D. Rolf Müller waren gekommen. Besonders gefreut haben sich die drei Radler über die Fünftklässler der Franz-Josef-Mone-Förderschule, die mit gebastelten deutschen und österreichischen Fähnchen zum Abschied winkten.

Vizebürgermeister Christoph Kaufmann empfing Radler

Nach einer rundum gelungenen Tour – es regnete nur abends und gab lediglich einen platten Reifen zu flicken – wurden die Radler am 8. Juli von Innsbrucks Vizebürgermeister Christoph Kaufmann empfangen. Im Gepäck hatte er einen Scheck über 150 Euro über den sich die Benefizradler sehr freuten. Herr Kaufmann war von dem Engagement der drei so beeindruckt, dass er sie für den nächsten Morgen zu einem 2. Frühstück ins Rathaus einlud.
Auf der Rückfahrt wurde traditionell über die Planungen für die nächste Tour sinniert.

Erlös kommt schwerkranken Kindern zu Gute

Der Erlös der Radtour kommt dem Förderverein der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe zu Gute. Durch die Tour wird die ambulante häusliche Palliativ-Versorgung der jungen PatientInnen unterstützt.

Weitere Infos zu SEW-Eurodrive finden Sie hier!

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen