„Unser Kind soll zu Hause sterben.“

28. März 2011 | von

"Die Kinderhospizarbeit und pädiatrische Palliative Care stecken in Österreich in den Kinderschuhen.“ Waltraud Klasnic

Der Dachverband Hospiz Österreich weist darauf hin, dass es in Österreich für schwerstkranke und sterbende Kinder und Jugendliche kein ausreichendes an ihre besonderen Bedürfnisse angepasstes Unterstützungsangebot nach palliativen Gesichtspunkten gibt.

„Erkrankte Kinder unterschiedlichen Alters haben verschiedene Bedürfnisse, brauchen aber immer die Liebe, Zuneigung und Geborgenheit ihrer Familie, die sich zugleich in einer sehr schwierigen und belastenden Situation befindet. Die Kinderhospizarbeit und pädiatrische Palliative Care stecken in Österreich in den Kinderschuhen“, stellt Waltraud Klasnic, Präsidentin des Dachverbandes Hospiz Österreich, fest. „Der Dachverband Hospiz Österreich setzt sich deshalb für dieses Thema verstärkt ein und unterstützt und koordiniert die flächendeckende Entwicklung entsprechender Strukturen auf Bundesebene.“

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie im PDF des Dachverbandes Hospiz Österreich!

Kommentar hinterlassen

Kommentar absenden

UNSER NEWSLETTER

Termine, Aktionen, Themen. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Hotline: 0810 96 98 78

Für Betroffene & Angehörige | Mo-So 8-20 Uhr

Kontakt: 05223 43700

Für allgemeine Anfragen