Interprofessioneller Palliative Care Basislehrgang

Palliative Care ist eine mitmenschliche Haltung und ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Menschen mit einer unheilbaren, chronischen Erkrankung, sowie für hochbetagte, pflegebedürftige Menschen. Dieser Lehrgang bietet eine fundierte fachliche Grundausbildung in Palliative Care für Personen aus allen Berufsgruppen, die hauptamtlich mit schwer kranken und sterbenden Menschen arbeiten.

IMG_7708

Inhalte des Lehrgangs

Dimensionen von Palliative Care

  • Konzeptionelle Grundlagen, Haltungen und
  • Prinzipien, historische Entwicklungen von  Hospizarbeit und Palliative Care
  • Ganzheitliche Symptomerfassung, Linderung ausgewählter Symptome und Belastungen Psychosoziale Betreuung in Palliative CareSpirituelle Begleitung am Lebensende Kommunikation als zentraler Faktor für eine gelingende Palliativbetreuung

Handlungsfeld Palliative Care

  • Ethische Entscheidungsfindung und rechtliche Aspekte
  • Vorausschauende Betreuungsplanung am Lebensende
  • Kommunale Sorgekultur und die Rolle der Zivilgesellschaft
  • Kulturell-religiöse Fragestellungen
  • Praktikum

Organisations- und Qualitätsentwicklung

  • Organisationsformen und Organisationsethik  in der Umsetzung von Palliative Care
  • Interprofessionalität und Teamarbeit

Selbstmanagement

  • Selbst- und Praxisreflexion
  • Lebensgeschichte im beruflichen Kontext

Wissenschaftliches Arbeiten

  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, Selbststudium, Interprofessionelle Abschlussarbeit  in kleinen Gruppen

Zielgruppe

Fachkräfte aus dem Sozial- und Gesundheitswesen, die direkt oder indirekt mit sterbenden und schwer kranken Menschen und ihren Bezugspersonen arbeiten: Ärzt*innen, Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Psycholog*innen, Therapeut*innen, Sozialarbeiter*innen, Seelsorger*innen, Pädagog*innen in einschlägigen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, Verwaltungs- und Leitungspersonen u.a.

Inhalt

Auseinandersetzung mit den Grundlagen und Kernthemen von Palliative Care und Hospizarbeit: Palliative Care wird als Haltung von Personen und als Kultur von Organisationen verstanden. Der Unterricht ist praxisbezogen und vermittelt fachliche Kompetenz. Zugleich erhält die interprofessionelle Lerngruppe Gelegenheit, die eigenen Erfahrungen bzw. Berufsrollen in der Versorgung von schwer kranken und sterbenden Menschen zu reflektieren und zu vertiefen.

Hinweis

Das Aufnahmeverfahren für den Lehrgang 2021/22 ist bereits abgeschlossen. Wann der nächste Lehrgang beginnen wird, steht noch nicht fest. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, kontaktieren Sie uns bitte! Wir merken Sie gern unverbindlich als Interessent*in vor und verständigen Sie, sobald ein Lehrgang ausgeschrieben wird.

Seminartermine Lehrgang 2021/22

  • Block 1: Mo, 22.02.  –        Do, 25.02.21 (4 Tage, Villa Blanka)
  • Block 2: Mo, 17.05.  –        Mi, 19.05.21 (3 Tage, Haus der Begegnung)
  • Block 3: Mo, 27.09.  –        Do, 30.09.21 (4 Tage, Haus der Begegnung)
  • Block 4: Mo, 15.11. –        Do, 18.11.21 (4 Tage, Hospizhaus Tirol)
  • Block 5: Mo, 21.02.  –        Mi, 23.02.22  (3 Tage, Hospizhaus Tirol)

Folder

Den Folder finden Sie hier.

Anmeldung

Bei Interesse am nächsten Interprofessionellen Palliative Care Lehrgang nehmen wir Sie gerne unverbindlich in unsere Interessentenliste auf und senden Ihnen zeitnah den Prospekt per Post zu.

Bei organisatorischen Fragen zum Lehrgang wenden Sie sich bitte an Mag. Verena Klaunzer PhD, Leitung Akademie, E-Mail: verena.klaunzer@hospiz-tirol.at oder Telefon: 05  76 77 411

Kontakt

Tiroler Hospiz-Gemeinschaft

Milser Straße 23

6060 Hall in Tirol

Tel. 05223 43 700-33676

akademie@hospiz-tirol.at

Öffnungszeiten der Akademie: Mo-Fr von 8-12 Uhr

Wir danken unseren Sponsoren