Kurse zur ehrenamtlichen Hospizbegleitung

Wer sich ehrenamtlich in der direkten Hospizbegleitung bei sterbenden Menschen und deren Angehörigen engagieren möchte, muss einen Kurs absolviert haben, der den Standards von Hospiz Österreich entspricht. In dieser Ausbildung erwerben Sie das dafür notwendige Wissen über Hospizarbeit und in den Seminaren setzen sich die TeilnehmerInnen mit ihrer Motivation, ihren Möglichkeiten und Grenzen auseinander.


Lebens- und Sterbebegleitung zu Hause, im Wohnheim oder Krankenhaus

Pro Jahr finden meistens zwei Ausbildungen für ehrenamtliche HospizbegleiterInnen in Tirol statt. Über die aktuellen Orte im laufenden Bildungsjahr können Sie sich im Hospizbüro jederzeit gerne informieren.

Inhalt

Ehrenamtliche Hospizbegleitung ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Neben Fachwissen, Einfühlungsvermögen, Offenheit und Flexibilität müssen ehrenamtliche HospizbegleiterInnen auch die Bereitschaft mitbringen, sich auf das ganz persönliche Sterben eines Menschen einzulassen – und auf die Situation und die Bedürfnisse des sozialen Systems, dem er angehört.

In der Ausbildung werden Grundlagen der Begleitung und Gesprächsführung vermittelt. Die TeilnehmerInnen setzen sich außerdem mit der Endlichkeit des eigenen Lebens auseinander und reflektieren ihre Motivation für die Hospizarbeit. In einem 80 Stunden dauernden Praktikum sammeln sie Erfahrungen in der Begegnung mit schwer kranken und sterbenden Menschen und deren Angehörigen. Das Tätigkeitsfeld sowie verschiedene Aufgaben und Rollen von ehrenamtlichen HospizbegleiterInnen werden erarbeitet und reflektiert.

Zielgruppe

Menschen, die Schwerkranke und Sterbende ehrenamtlich besuchen und deren Angehörige entlasten wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, psychische Stabilität wird vorausgesetzt. Über die Teilnahme an der Ausbildung wird nach einem Aufnahmegespräch entschieden.

Unkostenbeitrag

€ 250,- inkl. Übernachtung und Verpflegung am ersten Wochenende.

Umfang der Ausbildung

Seminare: 95 Stunden
Praktikum: 80 Stunden

Orte & Termine

  • Hall in Tirol: ab Oktober 2019
  • Wörgl: ab April 2020
  • Hall in Tirol: ab Oktober 2020

Der Folder zur Ausbildung, die in Hall im Oktober 2019 startet,  finden Sie hier. Das erste Wochenende findet im Schloss Wohlgemutsheim in Baumkirchen statt, alle anderen Seminare im Hospizhaus in Hall in Tirol.

Informationsabende zur Ausbildung „Ehrenamtliche Hospizbegleitung“

Die Informationsabende für die Ausbildung, die im Oktober 2019 in Hall in Tirol beginnt, haben bereits stattgefunden.

Die nächsten Informationsabende für die Ausbildung ab April 2020 in Wörgl finden an folgenden Terminen statt:

  • Mittwoch, 6. November 2019, 19–21 Uhr (Ort wird noch bekannt gegeben)
  • Dienstag, 12. November 2019, 19–21 Uhr (Kössen, Wohn- und Pflegeheim)
  • Mittwoch, 13. November 2019, 19–21 Uhr (Schwaz, SZentrum, Knappensaal)
  • Montag, 18. November 2019, 19–21 Uhr (Wörgl, Tagungshaus, Seminarraum 1)
  • Donnerstag, 28. November 2019, 19–21 Uhr (Lienz, Wohn- und Pflegeheim)

Anmeldebogen

Sie finden hier den Anmeldebogen zur Ausbildung ab Oktober 2019.  Die Aufnahmegespräche finden am Dienstag, 11. Juni 2019 und Mittwoch, 12. Juni 2019 (jeweils 8-17:30 Uhr) statt.

Bitte beachten Sie, dass vorab ein Besuch eines Informationsabends erforderlich ist! Sollte Ihnen der Besuch des Informationsabends nicht möglich sein, bitten wir um Kontaktaufnahme.

Kontakt und weitere Informationen

Büro der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft
Telefon: 05223 43700-33622 oder E-Mail: akademie@hospiz-tirol.at